Heidi Klum über Harvey-Weinstein-Skandal: Das passiert nicht nur in Hollywood

Heidi Klum: Sexuelle Belästigung passiert überall
Heidi Klum © WENN, Cover Media

Es ist nicht nur Weinstein

Heidi Klum (44) hat sich zu Harvey Weinsteins Missbrauchsskandal geäußert.

Nachdem in einem Exposé der 'New York Times' unlängst schwere Vorwürfe gegen den Filmproduzenten erhoben wurden, melden sich immer mehr Stars zu Wort, um sich von ihm zu distanzieren und Kritik zu üben. Mehrere Frauen - darunter die Schauspieler Rose McGowan sowie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie - beschuldigen Weinstein, sie sexuell belästigt zu haben. Rose behauptet nun sogar, er habe sie vergewaltigt, sie allerdings jahrelang zum Schweigen genötigt.

Dass die Betroffenen nun endlich den Mut hatten, den Skandal öffentlich zu machen, bewundert Heidi Klum. Allerdings gab sie im Interview mit 'People.com' zu bedenken, dass sich sexueller Missbrauch nicht nur auf Hollywood beschränkt.


"Ich wünschte, ich könnte sagen, dass die furchtbaren Geschichten, die ich über Harvey Weinstein gelesen habe, eine Seltenheit in unserer Gesellschaft sind, aber das ist einfach nicht der Fall. Wir wären naiv zu glauben, dass dieses Verhalten nur in Hollywood passiert."

So müsse man sexuelle Belästigung an jedem Arbeitsplatz ins Auge fassen. "Das ist nur ein Beispiel des allgegenwärtigen Problems der Misshandlung von Frauen auf der ganzen Welt. Ich glaube, es ist schwer, eine Frau zu finden (mich eingeschlossen), die noch nie von einem Mann durch den Missbrauch seiner Machtposition oder körperlichen Statur eingeschüchtert oder bedroht wurde", betonte Heidi Klum weiter. "Ich bewundere diese mutigen Frauen, die hervortreten, um ihre Geschichten zu teilen, weil wir nichts ändern können, wenn kein Dialog entsteht und Menschen nicht zur Verantwortung gezogen werden."

Die 'Germany's Next Topmodel'-Ikone ist übrigens gut mit Weinsteins Noch-Ehefrau, der Designerin Georgina Chapman, befreundet, die sich inzwischen von ihrem skandalumwobenen Mann getrennt hat. Außerdem arbeitete Heidi Klum länger mit dem Produzenten selbst zusammen: Sie agiert als Moderatorin für die Castingshow 'Project Runway', die Weinstein mitproduzierte.

Heidi Klums emotionaler Post
Heidi Klums emotionaler Post 00:00:29
00:00 | 00:00:29

Privat hat Heidi Klum momentan einiges zu verkraften: Wie sie sich nach der Trennung von Vito Schnabel selber aufmutert sehen Sie im Video.

Cover Media