Heidi Klum stoppt Seal: Werbevideo verboten!

Heidi Klum stoppt Seal: Werbevideo verboten!
Heid Klum möchte nicht, dass ihr Noch-Ehemann Seal mit ihren Kindern wirbt. © PPNY / GSNY / Splash News

Sie will ihre Kinder schützen

Damit war zu rechnen: Heidi Klum hat ein Werbevideo stoppen lassen, das ihr Noch-Ehemann Seal im Internet verbreitet hatte. Darin waren die gemeinsamen Kinder Leni (8), Henry (6), Johan (5) und Lou (2) zu sehen – und das, obwohl die Model-Mama seit Jahren eine Veröffentlichung der Fotos ihrer Kinder strikt verbietet.

- Anzeige -

Warum sich Seal aber jetzt über den Wunsch seiner Ex hinweggesetzt hat, darüber kann man nur spekulieren. Nach wie vor teilen sich die beiden nach US-Recht das Sorgerecht für die Kinder. Abgesprochen war Seals Marketingaktion für einen Kamerahersteller aber dennoch nicht, wie Klum jetzt über ihren Anwalt mitteilen ließ. "Meine Mandantin hat niemals darin eingewilligt, dass diese Bilder irgendwo gezeigt werden – weder in einem Film noch in einer Zeitung", so der Anwalt.

Heidi Klum stoppt Seal: Werbevideo verboten!
Seal hatte die Kinder in einem Werbevideo gezeigt. © Splash News

Die Folge: In der Zwischenzeit mussten die Bilder und die Verbreitung des Videos gestoppt werden. Die Frage ist, ob Seal damit wieder einmal sein Sorgerecht für die Kinder aufs Spiel gesetzt hat. Man darf gespannt sein.

(Bildquelle: Spalsh)

— ANZEIGE —