Heidi Klum: Stinksauer am Set

Auch die Frohnatur stören einige Dinge

Eigentlich kennen wir Heidi Klum immer gut gelaunt. Nichts kann die rheinische Frohnatur aus der Ruhe bringen. Nichts? Doch, denn da gibt es ein paar Sachen, die machen sie einfach stinkig. "Wenn das Licht schlecht ist, dann werde ich ganz motzig", gesteht das Topmodel im Interview mit RTL. Und so richtig gute Laune kommt wohl auch nicht auf, wenn man die vierfache Mutter warten lässt: "Ich bin heute Morgen um 4.45 Uhr zuhause losgefahren, ich war um 6 Uhr hier – wir haben jetzt 11 Uhr und ich bin seit 9.30 Uhr startklar", erzählt sie leicht angesäuert.

- Anzeige -

Und doch will Heidi ihren Job mit keinem anderen dieser Welt tauschen. Beim Shooting mit ihrem Werbepartner in Sachen Hairstyling beweist die 39-Jährige, warum sie auch nach 20 Jahren im Geschäft noch ein gefragtes Topmodel ist: Heidi Klum sieht toll aus, ist diszipliniert, funktioniert auf den Punkt. Kurz: Sie ist das perfekte Topmodel!

Aber auch sie schwächelt mal. "Manchmal gibt es schon Momente, da bist du hundemüde morgens, wenn du abends spät gearbeitet hast – und gehst wirklich nur für ein paar Stunden ins Bett. Da denkt man sich morgens schon mal 'Ich hätte gerne noch ein bisschen länger geschlafen'. Aber dann bin ich schon so jemand, der dann sagt ‚Wow, ich habe super viel Glück, dass ich immer noch solche tollen Sachen machen darf", gesteht die vierfache Mutter.

Heidi Klum schafft es halt doch immer wieder, gute Laune zu versprühen, auch wenn sie die nicht immer durchgängig hat. Aber wer hat das schon? Sie ist eben auch nur ein Mensch…. wie sympathisch!

Foto: Splash

— ANZEIGE —