Heidi Klum steht auf knappe Unterwäsche: "Ich mag es nicht, wenn zu viel bedeckt ist"

Heidi Klum steht auf knappe Unterwäsche
Heidi Klum hat klare Präferenzen in Sachen Unterwäsche © Jaguar PS/Shutterstock.com

Auch Top-Model und Model-Mama Heidi Klum ("Germany's Next Topmodel") macht sich so ihre Gedanken - zum Beispiel in Sachen Unterwäsche. Die 42-Jährige hat jetzt in Australien ihre neue Dessous-Linie vorgestellt und bei dieser Gelegenheit ihre Vorlieben in diesem heiklen Metier verraten, wie die "Daily Mail" berichtet. Besonders wichtig: Zu viel Stoff sollte es nicht sein.

Bloß nicht zu viel Stoff

"Ich finde, mehr Haut ist besser. Ich mag es nicht, wenn zu viel bedeckt ist", erklärte Klum. Andererseits hat sie aber auch genug von Push-Up-BHs: "Ich denke, 2016 ist eher eine natürlichere Form in Mode, als die Brüste so anzuheben. Ich denke wir werden jetzt natürlichere Formen sehen."

Erwartbar, dass Klum den Damen der Welt ein Stück aus ihrer eigenen Unterwäsche-Kollektion als Valentinstagsgeschenk empfahl. Durchaus bemerkenswert aber, dass das Top-Model für ihren Liebsten, Vito Schnabel (29), ein ganz anderes Präsent ersonnen hat: Sie sei gerade dabei, ein Wasserfarben-Gemälde für Schnabel fertigzustellen, verriet Klum - auch wenn sie damit leider die Überraschung ruiniert haben dürfte.

spot on news

— ANZEIGE —