Heidi Klum spricht über die Kritik an ihren Fotos

Heidi Klum spricht über die Kritik an ihren Fotos
Erstmals hat sich Heidi Klum zu den bösen Vorwürfen gegen ihre Fotos geäußert. © imago stock&people

Sie macht es nur für ihre Fans

Topmodel Heidi Klum ist so dick im Geschäft wie noch nie. Zugegeben, diesen Satz könnte man jedes Jahr über die erfolgreiche Unternehmerin schreiben, doch es scheint, als toppe sich die 40-Jährige immer wieder aufs Neue. Derzeit sitzt sie in der Jury zu der US-Show 'America's Got Talent', und die US-Presse reißt sich immer mehr um sie. Nur hierzulande steht Heidi gerne mal in der Kritik – zuletzt wegen ihrer Twitter-Fotos.

- Anzeige -

'Zu viele Fotos', 'Zu freizügig', 'Hat sie das nötig?', 'Das ist ja peinlich' – die Liste der Klagelieder über die Fotos, die sie regelmäßig von sich veröffentlicht, ist lang. Im Interview mit RTL hat Heidi sich jetzt erstmals dazu geäußert: "Ich twittere unterschiedliche Fotos oder mache Facebook-Fotos für meine Fans und berichte eigentlich immer darüber, was ich gerade mache", so Heidi. Und die Betonung liegt auf: "Für meine Fans."

Heidi Klum spricht über die Kritik an ihren Fotos
Fotos wie dieses spalten die Gemüter.

Und um mit der Kritik richtig umzugehen und sie nicht zu sehr an sich heranzulassen, hat sie ein ganz einfaches Rezept: "Umso länger man in diesem Geschäft ist, umso weniger Magazine liest man. Das hilft", so Heidi weiter.

Zuletzt veröffentlichte sie ein Bild von sich aus dem Urlaub auf der Insel Bora Bora – oben ohne, eine Palme umarmend. "Es sind unterschiedliche Sachen", die sie veröffentliche, "also nur für meine Fans, die auf meine Seite gehen". So oder so - wir finden: Schön sind die Bilder allemal!

Bildquelle: Imago/Facebook/RTL

— ANZEIGE —