Heidi Klum: Papa macht sich keine Sorgen

Heidi Klum: Papa macht sich keine Sorgen
Heidi Klum © Cover Media

Laut Günther Klum (69) wird seine Tochter Heidi (42) noch lange Zeit 'Germany's Next Topmodel' moderieren können.

- Anzeige -

Zukunft von 'GNTM'

Gerade erst wurde zum zehnten Mal bei ProSieben ein Nachwuchsmodel gekürt, da brodelt die Gerüchteküche bereits hinsichtlich der elften Staffel im nächsten Jahr. Laut 'Bild' sollen etwa die Juroren Wolfgang Joop (70) und Thomas Hayo (46) bei der nächsten Runde nicht mehr dabei sein. Heidis Papa und Manager Günther Klum weiß von all den Spekulationen nichts, schließlich sei noch gar nichts beschlossen worden.

"ProSieben und wir haben nach dem Finale 10 vereinbart, dass wir uns wie jedes Jahr verabreden, um uns über die Staffel 11 zu unterhalten. Bei diesem Gespräch werden die ersten Ideen gemeinsam entwickelt. Die Frage der Jury kommt erst viel später im Herbst auf die Tagesordnung. Das erste Gespräch hat noch nicht stattgefunden", betonte er im Interview mit 'kress.de'.

Eins konnte er aber schon verraten: 'GNTM' wird bleiben! Denn obwohl die Quoten sinken, sei der Zenit der Sendung noch nicht überschritten, war sich Günther sicher. "Es wird immer Mädchen geben, die den Traum vom Modeln leben wollen, daher wird es 'GNTM' oder ein Folgeformat noch lange geben", versicherte er.

Die schwindenden Quoten erklärte er sich mit dem veränderten "Fernsehverhalten" der jungen Zuschauer: "Sie schauen gerade bei ProSieben die Sendung online. Bei der Quote die veröffentlicht wird, findet das keine Berücksichtigung. Die wirklichen Zuschauerzahlen sehen daher ganz anders aus."

Und was sagt Heidi selbst zu den Gerüchten um Veränderungen in der Show? Auf Twitter postete sie eine Collage mit Schlagzeilen der letzten Tage und kommentierte dazu: "Behauptungen der Presse! … Interessanterweise mit Dingen, von denen ich noch gar nichts weiß …"

Cover Media

— ANZEIGE —