Heidi Klum erzählt bei Ellen DeGeneres: Sie hat sich bei ihrer Tochter Kopfläuse eingefangen

Heidi Klum hat Kopfläuse: Supermodel zu Besuch bei Ellen DeGeneres
Heidi Klum hat sich von ihren eigenen Kindern Läuse eingefangen. © Dimitrios Kambouris

Heidi Klum kämpfte mit Kopfläusen

Sonst kennt man das deutsche Topmodel Heidi Klum immer top gestylt auf dem roten Teppich. Doch auch Supermodels können echte Probleme haben. In der US-Talkshow 'The Ellen DeGeneres Show' verrät die 42-Jährige, dass sie in der letzten Zeit mit Kopfläusen zu kämpfen hatte.

- Anzeige -

Die Blondine hat sich von ihren eigenen Kindern Läuse eingefangen. Angefangen habe die Plage bei ihrer kleinen Tochter, die sich immer am Kopf kratzte bis Heidi die kleinen Eier entdeckte. Und schwupps, sprangen die Läuse auch zu Heidi über. "Es war schrecklich", erklärt sie. Es sei nicht mal das erste Mal, dass Heidi die schrecklichen Biester auf ihrem Kopf habe. "Ist das das erste Mal?", fragt DeGeneres das Supermodel. "Nein, schon das zweite Mal", entgegnet ihr Heidi.

Der Ekel ist DeGeneres ins Gesicht geschrieben, belustigt fragt sie sie: "Wascht ihr euch auch?". Heidi darauf: "Ja, klar waschen wir uns." Immerhin kann Heidi darüber lachen und ist für jeden Spaß zu haben. Inzwischen ist die 42-Jährige vom Jucken befreit und wieder lausfrei. Na, dann kann man nur hoffen, dass das auch zukünftig so bleibt.

Trotz der Läuse-Plage hat Heidi immer noch Zeit etwas für den guten Zweck zu tun. Währden der Show ziehen sich Heidi und Ellen DeGeneres einen XXL-BH über die Klamotten. Beide steigen in einen Kasten, in dem sie sich innerhalb von 30 Sekunden so viel Geld in den BH stopfen, wie nur möglich – natürlich für den guten Zweck. Das gesamte Geld kommt einer Brustkrebs-Stiftung zugute. Tolle Aktion der beiden Moderatorinnen.

— ANZEIGE —