Heidi Klum beendet Zickendrama: 'Germany's Next Topmodel'-Kandidatinnen Laura und Sara sind raus

Jede Menge Zickerei und Tränen bei 'Germany's Next Topmodel'.
'Germany's Next Topmodel': Für Laura und Sara hatte Heidi Klum dieses Mal kein Foto © SkyFall /London Entertainment

Jede Menge Zickerei und Tränen

Mehr Tränen bitte: Dass bei "Germany's next Topmodel" zu wenig geweint wird, kann man wirklich nicht behaupten. Von motzigen Meinungsverschiedenheiten bis hin zu geringfügig schlechter Laune rief in dieser Folge alles einen Tränenausbruch hervor. Dennoch sahen Heidi Klum und ihre Co-Juroren offenbar die Notwenigkeit, einen weiteren emotionalen Moment herbeizuzaubern, um für feuchte Augen zu sorgen.

- Anzeige -

Zuerst gab es allerdings die Out-of-Bed-Challenge: Um sechs Uhr morgens schlich sich Heidi in die Model-Villa und riss die Mädchen aus dem Schlaf. Bevor die wussten, wie ihnen geschah, hatte Klum auch schon persönlich die Kamera gezückt und die ungestylten Kandidatinnen geknipst. Sie waren darüber gar nicht begeistert: Gerade erst aufgewacht, "und dann kam sie auch noch mit der Kamera unter die Decke".

Von Übermüdung gebeutelt gab es auch schon bald den ersten Eklat: Alle gegen Problem-Model Laura. Die nahm sich Heidi für ein Gespräch unter vier Augen zur Seite und schluchzte vor Heimweh. Die Model-Mama konnte es nicht fassen: "Du bist unter den Top Ten und willst gehen, weil ihr Beef habt?" Letztendlich nahm Heidi ihr die Entscheidung ab und schickte sie am Ende nach Hause, nachdem sich sogar ein Kunde über ihre schlechte Laune beschwert hatte.

Die Jury greift hart durch

Für Quengeleien hatte die Jury in dieser Folge überhaupt wenig Geduld übrig. Als die 16-jährige Sara sich unwohl fühlte, in einem Bikini mit großzügigem Beinausschnitt zu posieren, befand Thomas Hayo, dass "diese Outfit-Diskussionen" langsam ein Ende haben müssten. "Die ist grad bockig. Das ist etwas, was die Mädchen lernen müssen", erklärte auch Wolfgang Joop, der sie vorher noch väterlich gedrückt hatte.

Besser erging es da Anuthida, die am Ende im Mittelpunkt einer Familienzusammenführung stand. Sie hatte Heidi zuvor gestanden, dass sie hoffe, in Las Vegas auf ihren leiblichen Vater zu treffen. Den hatte sie seit dem Alter von zwei Jahren nicht mehr gesehen. Heimlich lud die Topmodel-Mama Anuthidas Vater zur Entscheidung nach Los Angeles ein. "Ich habe natürlich alles in Bewegung gesetzt, damit er so schnell wie möglich herkommen kann", sagte Heidi. Vor versammelter Jury und quietschenden - und natürlich weinenden - Models bekam Anuthida nicht nur ein Foto, sondern auch noch ihren Vater zu Gesicht.

Das erlebte Sara nicht mehr vor Ort mit. Das Küken unter den Model-Kandidatinnen musste zusammen mit Laura die Heimreise antreten - was natürlich ebenfalls mit reichlich Tränen begossen wurde.

— ANZEIGE —