Heather Thomas: Serienstar und Pin-up Girl

Biographie von Heather Thomas
"Ein Colt für alle Fälle"-Star Heather Thomas © picture alliance / abaca, Lionel Hahn

Über die Erfolge und Rückschläge von Heather Thomas

Heather Thomas begann ihre Schullaufbahn zunächst an der Santa Monica High School und besuchte im Anschluss daran, ab dem Jahr 1975, die renommierte Theater-, Fernseh- und Filmschule an der University of California.

- Anzeige -

Sie kam als Tochter einer Sonderschullehrerin zur Welt und feierte bereits im jugendlichen Alter von 14 Jahren ihr Debüt in der TV-Show „Talking with a Giant“, in der Interviews mit prominenten Persönlichkeiten geführt und ausgestrahlt wurden. Zur Zeit als Heather Thomas große Karriereerfolge mit ihrer Hauptrolle in „Ein Colt für alle Fälle“ feierte, und zusätzlich als beliebtes Pin-up Girl die Aufmerksamkeit auf sich zog, geriet ihr Privatleben außer Kontrolle.

Thomas hatte mit Drogenproblemen zu kämpfen, da sie an einer Kokainabhängigkeit litt. Durch Zureden ihres Serienkollegen Lee Majors sowie ihrer Mutter Gladdy Lou Ryder entschied sich Heather Thomas für den Eintritt in eine anonyme Selbsthilfegruppe. Ihren ersten Ehemann Allen Rosenthal lernte sie bei Cocaine Anonymous kennen – nach wenigen Monaten heirateten die Beiden, ließen sich allerdings nach dem ersten Ehejahr wieder scheiden.

Größere schauspielerische Erfolge feierte Heather Thomas unter anderem auch in „Ford: The Man and the Machine“ oder auch in „Hoover vs. the Kennedys“ in der Rolle als Marilyn Monroe. Nach einem vorzeitigen Karriereende im Jahr 1998 nahm sie das Schauspielern 2014 erstmal wieder auf.

— ANZEIGE —