Hayden Panettiere & Wladimir Klitschko im Elternglück: So hat Baby Kaya ihr Leben verändert

Wladimir Klitschko mit Baby Kaya am Strand von Miami
Wladimir Klitschko hat alles fest im Griff © INFphoto.com

Ein harter Kerl ganz soft: Wladimir Klitschko genießt sein Vaterglück

Sie ist die wertvollste Trophäe, die Wladimir Klitschko wohl jemals in die Höhe gehalten hat: die vier Monate alte Kaya Evdokia. Ganz ausgelassen genießt der Neu-Papa jetzt die gemeinsame Zeit mit seiner Tochter am Strand von Miami. Währenddessen meldet sich nun auch Hayden Panettiere nach ihrer Baby-Pause in der Öffentlichkeit zurück.

- Anzeige -

In der US-Show 'Good Morning America' gab die 25-Jährige jetzt ihr erstes TV-Interview. Überglücklich schwärmt die frischgebackene Mama von ihrem neuen Leben mit Kind. "Man setzt jetzt andere Prioritäten. Man weiß, dass sie gesund sind - und was mit einem selbst ist, kümmert einen gar nicht mehr. Es ist fast wie eine übersinnliche Erfahrung. Man würde für sein Kind alles riskieren, ohne zu zögern. Das ist einfach unglaublich", berichtet die Schauspielerin. "So lange mein Kind gesund und glücklich ist, wenn es ihm einfach gut geht, dann ist auch für mich alles fabelhaft."

Hayden Panettiere mit Baby Kaya
Die kleine Familie genießt ihre gemeinsame Zeit in vollen Zügen

Auch der Neu-Papa genießt die Freude am Vatersein in vollen Zügen: Am Strand von Miami beweist er jetzt zumindest, dass er nicht nur als Boxer, sondern auch als Daddy alles fest im Griff hat. Im Interview mit der Zeitschrift 'Bunte' geriet der harte Box-Champion ins Schwärmen. "Kaya ist ein Wunschkind, die Erfüllung meines Traumes. Ich stehe nachts auf, um Windeln zu wechseln, habe viele Bücher über Babys gelesen. Wir möchten auch unbedingt noch weitere Kinder", erklärte der 39-Jährige.

Das natürlich nur mit seiner Hayden, denn die ist seine Traumfrau. "Während meiner Single-Zeit habe ich mir im Kopf eine Art Liste mit Punkten gemacht, die eine Traumfrau für mich mitbringen sollte", hieß es weiter. Bei der Schauspielerin habe er sofort das Gefühl gehabt, dass sie es ist: "Meine Frau, eine super Mutter, eine perfekte Lebenspartnerin. Wir verstehen uns, wir ergänzen uns, wir lieben uns". Der weiteren Familienplanung dürfte da wohl wenig im Weg stehen.

— ANZEIGE —