Hayden Panettiere wegen postnataler Depression in der Klinik

Hayden Panettiere kämpft seit der Geburt mit Stimmungskrisen.
Seit der Geburt von Tochter Kaya leidet Hayden Panettiere unter Depressionen. © Getty Images

Hayden Panettiere zieht die Reißleine

Hayden Panettiere hat sich nach monatelangem Kampf gegen ihre postnatalen Depressionen jetzt selbst in eine Klinik eingewiesen. Seit der Geburt der gemeinsamen Tochter Kaya Evdokia im Dezember 2014 hat die 26-Jährige an der sogenannten Wochenbettdepression gelitten.

- Anzeige -

"Sie hat sich freiwillig dazu entschlossen, professionelle Hilfe in einer Einrichtung zu suchen. Sie kämpft derzeit mit postnatalen Stimmungskrisen und bittet um Privatsphäre", zitiert 'Us Weekly' aus einem offiziellen Statement ihres Sprechers.

Schauspielerin Hayden Panettiere ist im Dezember 2014 Mutter geworden.
Im Dezember 2014 ist Hayden Panettiere Mutter geworden.

Ihre Schwierigkeiten nach der Entbindung teilte die Schauspielerin schon vor Monaten mit der Öffentlichkeit. Erst im September 2015 sprach sie erstmals öffentlich über ihre Probleme seit der Geburt. In der TV-Show 'Live! With Kelly and Michael' gestand sie ihre postnatalen Depressionen öffentlich und plädierte: "Es ist etwas, was viele Frauen erleben. Das ist etwas, worüber gesprochen werden muss. Frauen müssen wissen, dass sie nicht alleine sind, und dass sie wieder gesund werden." In dieser schweren Zeit an ihrer Seite - Boxweltmeister und Verlobter Waldimir Klitschko.

— ANZEIGE —