Hayden Panettiere spielt eiskalten Engel

Hayden Panettiere spielt eiskalten Engel
© Bongarts/Getty Images, Bongarts

Ein Skandalfilm sorgt für Aufsehen

Der Fall von Amanda Knox ging um die ganze Welt. Die amerikanische Austauschstudentin wurde wegen eines Sexualmordes zu einer Haftstrafe von 26 Jahren verurteilt. Wie die italienische Zeitschrift 'Cinema' jetzt berichtet, soll die Geschichte nun verfilmt werden. Der Film soll bereits 2011 unter dem Titel 'The Amanda Knox Story' ausgestrahlt werden.

- Anzeige -

Der Plan, die Geschichte, die über mehrere Monate weltweit für Aufsehen sorgte, zu verfilmen bestand schon länger, doch man fand nie die richtige Schauspielerin. Für die Hauptrolle waren unter anderem auch Lindsay Lohan, Megan Fox und Kristen Stewart im Gespräch. Doch den 'Engel mit den Eisaugen', wie Amanda von der Presse genannt wurde, soll nun von Hollywood-Schauspielerin Hayden Panettiere gespielt werden.

Hayden Panettiere spielt eiskalten Engel
© picture-alliance/ dpa, LaPresse Federici

Zweifel seitens der Beteiligten könnte aber zum Scheitern des Filmprojekts führen. Wie das Onlinemagazin 'Spielfilm.de' berichtet ist John Kercher, Vater des Opfers entsetzt darüber, dass der Tod seiner Tochter verfilmt werden soll: "Ich finde die Idee nicht gut, dass man einen Film macht, der auf Merediths Tod beruht. Diese schreckliche Tat auf der großen Leinwand sehen zu müssen, ist ein furchtbarer Gedanke." Auch Amandas Anwälte zeigen wenig Begeisterung und befürchten, dass der Film ihrer Klage gegen das Urteil schaden könnte.

Der Film soll die Geschichte ab Knox’ Verhaftung im Jahr 2007 erzählen. Das hübsche Mädchen war als Austauschstudentin in Italien als die grausame Tat passierte. Ihr wird vorgeworfen, zusammen mit ihren Freund und einem weiteren Komplizen, ihre Mitbewohnerin Meredith Kercher auf brutale Weise ermordet zu haben. Kercher soll sich über Amandas Leben, das nur aus Drogen und Sex bestanden haben soll, beschwert haben. Musste sie daher sterben? Die 23-jährige Amanda hat die Tat immer wieder bestritten, doch sowohl sie, als auch ihre Mittäter wurden in einem Prozess, der durch die Weltpresse ging, zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

(Bildquelle: Getty Images, dpa)

— ANZEIGE —