Hat Heidis Noch-Ehemann Seal Finanzprobleme?

Seal: Hat er jetzt auch noch Geldprobleme?

Für Schmusesänger Seal läuft derzeit scheinbar gar nichts rund. Nach Liebes-Aus, Scheidungsantrag und Sorgerechtsstreit soll Heidi Klums Noch-Ehemann nun auch noch einen hohen Schuldenberg zu begleichen haben. Angeblich hat sich der 49-Jährige nämlich 240.000 Euro bei einem Ex-Manager geliehen. Geld, das er für Reisen und Restaurantbesuche ausgegeben, aber nie zurückgezahlt haben soll. Doch aufgrund einer gerichtlichen Einigung wurde Seal laut dem amerikanischen ‘Closer‘-Magazin nun dazu aufgefordert, das Geld schnellst möglich zurück zu zahlen.

- Anzeige -

Ein Insider verriet dem Magazin außerdem: "Seal ist schon eine Weile knapp bei Kasse. Er schuldet sogar seinem Rechtsanwalt Geld." Der Popstar habe zwar in den 80er und 90er Jahren hohe Summen verdient, davon sei heute allerdings nicht mehr viel übrig. Zudem liefen Seals Alben- und Ticket-Verkäufe in letzter Zeit auffällig schlecht, weshalb der Sänger momentan knapp bei Kasse sei. Angeblich will der Brite sein leeres Portemonnaie nun notfalls sogar über eine Scheidungs-Schlacht wieder füllen.

Will er Heidis Geld nun doch?

Ob er und Supermodel Heidi Klum bei ihrer Hochzeit im Jahr 2005 einen Ehevertrag geschlossen haben, ist fragwürdig. Die scheinbare Bilderbuch-Ehe der beiden ließ bis zur Bekanntgabe der Trennung Ende Januar 2012 schließlich kaum einen Zweifel zu. Doch auch wenn sich beide nach sieben Ehe-Jahren in aller Freundschaft trennen wollten, scheint die anfängliche Harmonie inzwischen nun vergangen zu sein.

Falls es jedenfalls keinen Vertrag über eine Verteilung des gemeinsamen Geldes geben sollte, stände Seal bei der Scheidung die Hälfte von Heidis geschätztem 70-Millionen-Dollar Vermögen zu. Geld, mit dem er zwar seine finanziellen Nöte ausgleichen, dafür aber wohl kaum seine zahlreichen weiteren Sorgen lösen könnte.

Bild: dpa

— ANZEIGE —