Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hat Chris Martin Gwyneth Paltrow betrogen?

Hat Chris Martin Gwyneth Paltrow betrogen?

von Jessica Mazur

Hat er oder hat er nicht? Das war die Frage, die heute die amerikanischen Gossip-Medien beschäftigte. Die Rede ist von Coldplay-Frontman Chris Martin. Dem wird nämlich vorgeworfen, seine Frau Gwyneth Paltrow betrogen zu haben! Vor den Augen von rund 40.000 Zuschauern! Mit keiner Geringeren als Kate Bosworth. Klingt bizarr, soll aber tatsächlich wahr sein. Das behauptet zumindest die neuste Ausgabe des 'Star Magazine', die am Mittwoch in den Staaten erscheint...

- Anzeige -

Nun gilt das 'Star Magazine' hier in Amerika nicht unbedingt also vertrauenswürdigste Quelle wenn es um Hollywood Gossip geht. Den 'Star'-Schlagzeilen der vergangenen Monate zufolge, müssten Brad Pitt und Angelina Jolie zum Beispiel ungefähr dreimal verheiratet, viermal getrennt und im Besitz von circa 12 Kindern sein... Auf der anderen Seite trifft das Blatt mit seinen Storys auch immer mal wieder voll ins Schwarze. Und dem Buzz nach zu urteilen, der heute durch die amerikanische Gossiplandschaft geht, könnte an der Chris Martin/ Kate Bosworth Geschichte tatsächlich etwas dran sein. Fakt ist, dass der Story in den vergangenen Tagen gleich mehrere große US Magazine nachgegangen sind, weil es offenbar eine Menge Augenzeugen gibt, die Chris Martin und Kate Bosworth beim Knutschen beobachtet haben wollen. Verwunderlich wäre es nicht, denn als 'Lip-Locking-Location' wählten die beiden den Berichten zufolge ein U2 Konzert in Las Vegas. Da kommt natürlich der Gedanke auf: So blöd ist doch niemand! Aber, es wäre ja nicht das erste Mal, dass Chris Martin vorgeworfen würde, mit einem anderen Körperteil als mit seinem Kopf gedacht zu haben.

Und Kate Bosworth? Nun, was Männergeschichten angeht ist die Schauspielerin in Hollywood bekannt dafür, keinerlei Skrupel zu kennen. So soll Kate dem Onlineportal 'Lainey Gossip' zufolge ihr Glück bereits häufiger bei männlichen fest liierten Kollegen versucht haben. Zuletzt kursierten Gerüchte, dass Kate im Anschluss an die 'Scream Awards' Mitte Oktober mit dem Schauspieler Alexander Skarsgard Händchen haltend in der Nacht verschwand, obwohl der eigentlich mit Evan Rachel Wood liiert ist. Und das nur sechs Tage bevor Kate dann angeblich in Vegas mit Chris Martin rummachte. Meine Herren, die Frau lässt nichts anbrennen. Kein Wunder, dass die so dünn ist, bei dem Männer-Marathon fehlt vermutlich jegliche Zeit zum Essen...

Nachdem die Story heute die Runde machte, dauerte es NATÜRLICH keine zwei Stunden, bevor sich die Sprecher von Martin und Bosworth zu Wort meldeten und alle Anschuldigungen vehement von sich wiesen. Ja, was sollen sie auch sonst sagen? Dennoch, die Indizien, dass es um die Ehe von Chris Martin und Gwyneth Paltrow nicht zum Besten steht, mehren sich. Böse Zungen behaupten sogar, dass die beiden ihre Beziehung nur noch für die Öffentlichkeit aufrechterhalten. Fact oder Fiction? Fest steht: Die amerikanischen Medien werden Chris, Gwyneth und Kate jetzt auf jeden Fall sehr genau im Auge behalten, und auch die Paparazzi liegen bereits auf der Lauer. Ich warte in der Zwischenzeit einfach mal auf Paltrows nächsten GOOP Newsletter, in dem sie Woche für Woche die Welt mit Ratschlägen und Rezepten versorgt. Spätestens wenn sie uns mit 'So versalzen sie ihrem Mann die Suppe'- Tipps behellt, würde ich sagen: Fall gelöst!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Hat Chris Martin Gwyneth Paltrow betrogen?
© Bild: Jessica Mazur