Hat Boris Becker tatsächlich Millionenschulden?

Hat Boris Becker tatsächlich Millionenschulden?
Boris Becker: Geschäftspartner fordern Millionenbeträge © REUTERS, KAI PFAFFENBACH

Geschäftspartner beantragt Zwangsvollstreckung

Hat Boris Becker tatsächlich Millionenschulden? Dem Ex-Tennis-Star wird vorgeworfen Rechnungen nicht gezahlt zu haben, außerdem soll er mehreren Geschäftspartnern angeblich Geld schulden! Nun wird die Frage laut: Hat Boris Becker kein Geld mehr, oder ist er einfach so reich, dass er den Überblick über seine Finanzen verloren hat?

- Anzeige -

Carlos de la Mata Alzina ist Anwalt und vertritt eine Firma für Gartenbau auf Mallorca. Diese Firma hat eine Zwangsversteigerung von Beckers Finca auf der Insel erwirkt, weil Becker drei Jahre lang seine Rechnungen für Olivenbäume, Hecken und Instandhaltungen:

nicht gezahlt hatte. „Man hatte immer vertrauen, weil man immer gehört hat ‚Wenn das Haus verkauft wird, bekommst du das Geld’. Aber das Haus wurde nie verkauft! Und irgendwann sind das Vertrauen und die Geduld am Ende,“sagt er im RTL-Interview.

Seit zehn Jahren versuchte angeblich Boris Becker nun schon seine Finca loszuwerden. Sie sollte eigentlich eine Investition werden. Boris Becker wollte in die Immobilienbranche einsteigen, Villen bauen und mit seinem Namen gewinnbringend wieder verkaufen. Doch der Plan ging nicht auf, und nun pumpt er wohl so einiges an Geld in ein unbewohntes Haus, damit es nicht verfällt.

Hat Boris Becker tatsächlich Millionenschulden?
© Reimschuessel / Splash News

Außerdem fordern mehrere Geschäftspartner Geld von Becker. Einer von ihnen beantragte jetzt laut ‚Bunte’ eine Zwangsvollstreckung. 820.000 Euro schulde Becker dem süddeutschen Geschäftsmann Klaus Harisch (‚118000 AG’) aus einem Darlehen. Harischs Anwalt Dr. Joachim Schmid bestätigt dem Magazin: "Mein Mandant hat mir den Zwangsvollstreckungsauftrag erteilt. Wir werden diesen jetzt vorbereiten und durchführen."

Doch wie verdient Becker eigentlich sein Geld? Und reicht es, um den eher aufwändigen Lebensstandard des Wimbledon-Siegers dauerhaft zu decken? Der 44-Jährige ist Tenniskommentator bei der BBC und Markenbotschafter für verschiedene - auch gemeinnützige - Organisationen. Wie viel er genau verdient, ist allerdings völlig unklar. Zu den aktuellen Vorwürfen wollte Becker RTL gegenüber bisher kein Statement abgeben.

Die Villa auf Mallorca wird übrigens immer noch auf diversen Immobilienseiten zum Verkauf angeboten - für 15 Millionen Euro.

(Bildquelle: Reuters/Splash)

— ANZEIGE —