Hat Angelina Jolie ihren Brad betrogen?

Hat Angelina Jolie ihren Brad betrogen?
© AUTOIMPORT

Wodkaflaschen und Sexspielzeug

Die Trennungsgerüchte um Angelina Jolie und Brad Pitt sind noch nicht verstummt, da servieren uns die Klatschblättchen schon den nächsten Hammer. Wie die amerikanische ‚In Touch’ berichtet, soll Jolie bereits während der Dreharbeiten zu ’Salt’ mit ihrem Sprachlehrer fremdgegangen sein. Dies plapperte Anna Kowalski aus, die im noblen New Yorker Hotel Waldforf-Astoria als Zimmermädchen arbeitete. Angeblich konnte sie beobachten, wie der dunkelhaarige Mann, der Jolie für ihre Rolle verschiedene Akzente beibringen sollte, in ihrem Hotelzimmer ein- und ausging. "Sie bestellte kalten Wodka, Beluga-Kaviar, einen Massagetisch und Gummilaken. Ein Bodyguard musste vor der Tür Wache schieben.

- Anzeige -

Nach einem nächtlichen Besuch des Lehrers fand das ehemalige Zimmermädchen Jolies Suite in einem eindeutigen Zustand vor: „Ein Dutzend Orchideen wurden auseinander gerupft und die Blätter waren zusammen mit Kerzen im Bad verteilt.“ Auf dem Bett der Schauspielerin soll Sexspielzeug herumgelegen haben.

Hat Angelina Jolie ihren Brad betrogen?
© Mandatory Credit: FayesVision/WENN.com, FS2

Besonders gemein: Während sich Angelina angeblich in den Laken wälzte, befand sich Brad Pitt nur wenige Kilometer entfernt auf Long Island und passte auf die Kinder auf. „Zwischen Jolie und Pitt gab es überhaupt keine Chemie, wenn sie zusammen im Hotel waren“, weiß Kowalski zu berichten. „Und wenn sie ausgegangen sind, war das ein riesiger Aufwand. Jemand kam und hat sich um Angelinas Haare und Make-up gekümmert, und jeder ihrer Schritte bis hin zur Tür, die sie benutzten, war genau geplant.“

Die angebliche Affäre um Jolie und ihren Sprachlehrer – bisher ein gut gehütetes Geheimnis im Waldorf Astoria. Doch nachdem Anna Kowalski an die Luft gesetzt wurde, hat sie beschlossen, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Sensationsgier oder wahre Geschichte – wir wissen es auch nicht. ‚InTouch’ dagegen scheint noch ganz andere Infos zu haben und kündigte bereits an, in der nächsten Ausgabe weitere pikante Details des Interviews mit dem ehemaligen Zimmermädchen zu veröffentlichen.

(Bilder: dpa/WENN)

— ANZEIGE —