Harry Wijnvoord: Gesünder dank Dschungelcamp

Harry Wijnvoord
Harry Wijnvoord © Cover Media

Harry Wijnvoord (65) hat dem Dschungelcamp viel zu verdanken.

- Anzeige -

Ich habe Diabetes

Der smarte TV-Liebling ('Der Preis ist heiß') war 2004 in der zweiten Staffel der Reality-Show 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' zu bewundern. Zwar konnte der Moderator Mehlwürmern und Co. nichts abgewinnen und verließ die Kultsendung freiwillig, dennoch habe sie sein Leben schlagartig verbessert. Schließlich wurde bei dem Routine-Gesundheitscheck der RTL-Sendung festgestellt, dass der in den Niederlanden geborene Star an Diabetes leidet. "Der Arzt sagte 'Herr Wijnvoord, ich dürfte sie eigentlich gar nicht mehr mit dem Auto heimfahren lassen, weil Sie haben einen Bluthochdruck, der dramatisch ist. Über 200. Und sie haben über 400 Zucker. Sie sind Diabetiker'", erinnerte sich die Frohnatur im Gespräch mit 'Tikonline.de' und betonte: "Also der Dschungel hat mir das Leben gerettet." Nun wisse der ehemalige Showmaster um seinen Gesundheitszustand, kleine Sünden erlaube er sich der Star, der in den 90er-Jahren für einen berühmten Abnehm-Shake warb, trotzdem. "Wenn ich mich hundertprozentig an die Spielregeln halten würde, dann wäre ich garantiert zehn Kilo leichter, hätte bessere Zuckerwerte, einen besseren Blutdruck. Aber ich bin ein ganz schwacher Mensch." Diese Schwäche dürfte er heutzutage aber auf die leichte Schulter nehmen. Unlängst plauderte der Star über die Entwicklung seiner langen Fernsehkarriere. Auf die Frage von 'Lokalkompass.de', was er besonders an sich möge und was nicht, antwortete Harry Wijnvoord: "Ich mag an mir, dass ich inzwischen gelassener und ruhiger geworden bin. Weniger mag ich, dass ich trotzdem manchmal immer noch ungeduldig bin und von Mitmenschen das Gleiche fordere wie von mir selbst. Und das ist nicht gerade wenig!"

Cover Media

— ANZEIGE —