Harry Styles: Von Google in Versuchung geführt

Harry Styles
Harry Styles © Cover Media

Harry Styles (20) gibt bei Google ab und zu den Namen seiner Band ein.

- Anzeige -

Die Neugier siegt

Der One-Direction-Sänger ('Best Song Ever') gestand im Interview mit dem britischen 'Very'-Magazin, dass ihn die Suchmaschine bereits des Öfteren verleitet habe. "Ich google [unsere Band]. Wenn etwas in den Zeitungen steht, dann google ich den Artikel online", verriet Styles dazu. Auch das, was die Medien im World Wide Web über ihn persönlich schreiben, interessiert ihn. Auf die Frage, ob er jemals seinen eigenen Namen gegoogelt habe, antwortete er: "Das habe ich einmal gemacht. Aber da stand nur Gutes."

Seitdem der Mädchenschwarm und seine Bandkollegen - Niall Horan (20), Zayn Malik (21), Liam Payne (20) und Louis Tomlinson (22) - durch ihre Teilnahme an der britischen Castingshow 'The X Factor' zu Berühmtheit gelangen konnten, geht es im Leben der Jungs drunter und drüber. Der plötzlich Ruhm lehrte Styles so einiges, wie er zugab. "Du musst an andere Menschen denken, aber auch auf dich selbst aufpassen. Ansonsten wirst du verrückt, denn man kann es nicht jedem recht machen. Das klappt nicht. Irgendwann muss man einen Schritt zurücktreten und etwas für sich selbst tun. Ich habe mich entschieden, die Meinung anderer Leute nicht das, was ich selbst denke, beeinflussen zu lassen." Trotzdem wisse er seinen Erfolg als Musiker zu schätzen, betonte Harry Styles abschließend.

Cover Media

— ANZEIGE —