'Harry Potter'-Star Jamie Waylett muss in den Knast

'Potter'-Star Jamie Waylett muss für zwei Jahre in den Knast.
Jamie Waylett, der in den 'Potter'-Filmen den Vincent Crabbe spielt, muss für zwei Jahre in den Knast. © Z.Tomaszewski/ WENN, ZTA/ZOB

Jamie Waylett alias Vincent Crabbe hinter Gittern

Knast für ‚Harry Potter‘-Star: Jamie Waylett, der im Film den Bösewicht 'Vincent Crabbe' verkörpert, muss für zwei Jahre ins Gefängnis. Der 22-Jährige wurde jetzt von einem Londoner Gericht verknackt, weil er an den Ausschreitungen im Sommer 2011 beteiligt gewesen war. Das berichtet die Nachrichtenagentur PA. Mindestens ein Jahr muss er absitzen.

- Anzeige -

Waylett gestand, eine gestohlene Champagner-Flasche bei sich gehabt zu haben. Zusammen mit mindestens vier anderen wurde er in der Nähe eines geplünderten Supermarktes gesehen. Bilder von Überwachungskameras lieferten Beweise. Die Vorwürfe, er habe eine Benzinbombe bei sich getragen, wurden allerdings wieder fallengelassen. Im vergangenen Jahr war die britische Hauptstadt über eine Woche lang von heftigen Krawallen erschüttert worden.

Als Vincent Crabbe gehört Jamie Waylett zum Freundeskreis von Draco Malfoy.
Als Vincent Crabbe gehört Jamie Waylett zum Freundeskreis von Bösewicht Draco Malfoy.

Die ‚Potter‘-Filme haben ihm offenbar kein Glück gebracht. Er leide unter seiner Berühmtheit und habe deshalb unter anderem angefangen, Cannabis zu rauchen, erklärte seine Anwältin. In der Schule habe er keine besonders guten Leistungen erbracht, anschließend habe er eine Ausbildung zum Maler gemacht. Das einzige, womit er sich jetzt trösten kann: Immerhin muss er 'nur' in einen Muggel-Knast. Azkaban wäre schlimmer gewesen...

(Bildmaterial: WENN, RTL)

— ANZEIGE —