Harrison Ford: So startete seine Karriere

Harrison Ford: So startete seine Karriere
Harrison Ford hat seine Hollywood-Karriere einem Zufall zu verdanken © Richard Shotwell/Invision/AP

Harrison Ford (73, "Morning Glory") hat es geschafft: Er zählt seit Jahrzehnten zu den gefragtesten Schauspielern Hollywoods. Doch seinen Karriere-Start hatte er vor allem dem Zufall zu verdanken. Der "Bild" verriet er: "Ich kam von einem Filmboss, der mich ablehnte. Ich drückte auf den Liftknopf - aber der kam nicht. Ich musste Pipi - und sah ein WC. Als ich aus der Toilette rauskam - stand plötzlich der Assistent des Bosses suchend vorm Lift." Dieser habe ihm ausgerichtet, dass sein Chef ihn doch noch einmal sprechen wolle. Wäre der Lift nicht defekt gewesen, wäre Ford wohl schon längst auf dem Heimweg gewesen.

- Anzeige -

Eigentlich ein Zufall

Und auch im weiteren Verlauf seiner Schauspiel-Laufbahn schien es das Schicksal besonders gut mit Ford zu meinen. Denn wie der gelernte Schreiner offenbarte, hat er auch seine "Star Wars"-Rolle als Han Solo einer Fügung des Schicksals zu verdanken: "Ich installierte nachts die Tür von [Francis Ford] Coppola, als George Lucas vorbeikam, er brauchte jemanden, der das Drehbuch vorlas."

Von so viel Glück können viele nur träumen, doch anstatt sich auf den Lorbeeren der vergangenen Jahre auszuruhen, arbeitet Ford noch heute an neuen Filmen. Ab dem 17. Dezember wird er in Deutschland im neuen "Star Wars"-Streifen "Das Erwachen der Macht" zu sehen sein und auch für die Zukunft hat er einige Projekte im Kopf. "Ich mache "Blade Runner" - und vielleicht "Indiana Jones, Teil 5", so der 73-Jährige.

spot on news

— ANZEIGE —