Hardy Krüger jr. ist ein einsamer Wolf

Hardy Krüger jr. ist ein einsamer Wolf
Hardy Krüger jr. © Cover Media

Hardy Krüger jr. (47) möchte nie wieder einen geliebten Menschen verlieren.

- Anzeige -

Offene Worte

Im Juli 2011 traf den erfolgreichen Schauspieler ('Wer zu lieben wagt') der vermutlich schwerste Schicksalsschlag: Sein Sohn Paul-Luca starb mit nur acht Monaten am plötzlichen Kindstod. Dieses Erlebnis hat den gebürtigen Schweizer schwer erschüttert.

Im Interview mit 'Bunte' sprach er ganz offen über die Narben, die er trägt: "Ich habe nur eine Angst. Das ist die, dass ich wieder einen geliebten Menschen verlieren könnte. Der Verlust eines lieben Menschen ist etwas, was für mich sehr schwer ist, der Tod meines Sohnes Paul-Luca hat mich nachhaltig für den Rest meines Lebens geprägt."

Aus erster Ehe hat Hardy Krüger jr. zwei Söhne, mit seiner zweiten Exfrau Katrin erzieht er die beiden Töchter Layla-Katharina (2) und Vinas (8). Die Eltern ließen sich im Juli nach sechs Jahren Ehe scheiden. In einem Statement von Krügers Management hieß es dazu:

"Dies geschah im beidseitigen Einverständnis und gegenseitigem Respekt. Beide werden sich fortan das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder teilen."

Im Gespräch mit dem Magazin 'Bunte' zeigte sich der Star nachdenklich, was seinen bisherigen Lebensweg angeht. Er erklärte: "Von Grund auf bin ich ein einsamer Wolf. Ich bin das schon immer gewesen, aber ich habe viele Dinge lange Zeit gemacht, um andere Menschen glücklich zu machen, damit es denen an nichts fehlt. Ich wollte Versorger sein, es sollte alles perfekt funktionieren. Dabei habe ich gemerkt, ich verliere mich selber und die anderen sind auch nicht wirklich glücklich damit, weil ich nie da bin und geistig nie frei bin. Ich stand permanent unter Stress."

Seinen neuen Lebensabschnitt nutzt Hardy Krüger jr. jetzt dazu, wieder zu sich selbst zu finden und neue Kraft zu tanken - ein Kämpfer war er schließlich schon immer.

Cover Media

— ANZEIGE —