Hardy Krüger Jr.: Im Gespräch mit den Göttern da oben

Hardy Krüger Jr.: Im Gespräch mit den Göttern da oben
Hardy Krüger Jr. © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Hilfreiche Selbsttherapie

Hardy Krüger Jr. (48) ist ein spiritueller Mensch geworden.

Der Schauspieler ('Forsthaus Falkenau') galt als Glückspilz: Er war erfolgreich im Job, gutaussehender Frauenschwarm, geerdeter Familienmensch. Dann starb vor wenigen Jahren sein acht Monate alter Sohn am plötzlichen Kindstod und seine Ehe ging in die Brüche. Hardy geriet in eine Krise, zweifelte an seinem Beruf und fiel in ein tiefes Loch, aus dem er sich nur mit Mühe und mithilfe seines Glaubens wieder befreien konnte.

"Ich habe angefangen, über alles nachzudenken und mich gefragt: 'Machst du weiter? Kapitulierst du? Was machst du jetzt?' Das alles hat mich sehr verändert und geprägt", gestand er im Interview mit 'Closer'.

Aufgegeben hat er nicht. Stattdessen hat er gelernt, das Leben so zu akzeptieren, wie es ist, und so viel Gutes wie nur möglich mitzunehmen, da das Leben jeden Moment vorbei sein kann. "Ich bin ein sehr gläubiger Mensch und durch die Ereignisse in meinem Leben ein sehr spiritueller Mensch geworden. Ich mache täglich meine kleine Meditation in der Früh und spreche mit meinen Göttern da oben."

Nach seiner Scheidung im vergangenen Jahr ist Hardy noch Single. Es drängt ihn aber auch nicht, eine neue Partnerin zu finden. Er hat schließlich noch seine vier Kinder, denen er viel Aufmerksamkeit schenkt, wie Hardy Krüger Jr. im Interview mit der 'Bunten' erklärt hatte: "Man muss sich erst einmal daran gewöhnen [...]. Ich bin sehr froh, dass ich jetzt viele Dinge machen und intensive Zeit mit meinen Kindern verbringen kann."

Cover Media

— ANZEIGE —