Harald Glööckler: Zurück zur Natur

Harald Glööckler: Zurück zur Natur
Harald Glööckler © Cover Media

Harald Glööckler (49) hat immer weniger Lust auf das "große Drama" und wünscht sich mehr Privatleben.

- Anzeige -

Mehr Ruhe, bitte!

Am 30. Mai feiert der Designer seinen 50. Geburtstag und sieht seinem großen Tag ganz gelassen entgegen. Während viele andere die Zahl wohl schrecken würde, lässt sich Glööckler davon nicht mehr aus der Ruhe bringen. Ruhe ist überhaupt etwas, das sich der Fashion-Star für die Zukunft wünscht. Im 'Bild'-Interview verriet er, dass er sich mit zunehmenden Alter immer mehr nach Rückzugsmöglichkeiten sehnt: "Ich möchte mehr Privatleben. Ich bin ein Landkind und ich spüre diesen Drang, mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Deshalb haben Herr Schroth und ich uns ein Haus mit Garten gekauft. Ich will mit den Füßen ins Gras, ich brauche wieder mehr Bodenhaftung."

Seit 25 Jahren sind Harald Glööckler und sein Mann Dieter Schroth (65) glücklich liiert, die beiden wohnen jetzt in einem Häuschen in der Nähe von Postdam.

Dieser Wunsch nach Ruhe scheint ungewöhnlich für den schillernden Modeschöpfer, der für seine glamourösen Auftritte bekannt ist. Tatsächlich entspricht das aber viel eher seiner Natur. "Die Menschen erwarten von mir den pompösen Auftritt, den Glamour und das große Drama. Ich mache das auch gern, das ist ein Teil meines Jobs. Aber der Mensch hinter der exzentrischen Figur ist sehr bodenständig und sehr locker, offen, natürlich und nett. Aber wenn ich immer wäre, wie Herr Müller von nebenan, dann hätte ich vielleicht auch nicht so viel Erfolg gehabt", erklärte er weiter.

Locker sieht Harald auch seinem großen Tag am Samstag entgegen. Während ihm die 30 "unangenehm" war, fand er die 40 "ziemlich schlimm". Die 50 bringt ihn jetzt nicht mehr aus der Ruhe, verriet Harald Glööckler auch auf 'oe24.at’: "Jetzt kann ich machen, wozu ich Lust habe. Ich fühle mich auch ganz frisch. 50 ist die neue 20."

Cover Media

— ANZEIGE —