Harald Glööckler mistet aus

Harald Glööckler mistet aus
Harald Glööckler © Cover Media

Harald Glööckler (50) nutzt seinen Umzug, um ordentlich auszumisten.

- Anzeige -

Nichts bleibt zurück

Erst kürzlich überraschte der Modezar, als er ankündigte, mit seinem Mann Dieter Schroth nach 15 Jahren Berlin verlassen zu wollen, um stattdessen in der Pfalz auf dem Land zu wohnen. In das neue Haus nimmt er allerdings nicht alles aus seinem Penthouse in der Friedrichstraße mit.

"Ich miste immer wieder aus. Was ich also nicht für das neue Haus brauche, habe ich bereits verschenkt. In den Wohnungen wird nichts zurückbleiben", verriet der Designer dem 'Tagesspiegel'. Der Wohnung werde er nicht nachweinen, auch wenn er dort glückliche Zeiten durchlebte. "Wir waren immer sehr glücklich hier, und den Blick aufs Brandenburger Tor werde ich mitnehmen."

Vom neuen Leben auf dem Land erhofft sich Glööckler vor allem mehr Ruhe. "Ich möchte mehr Privatleben", erklärte er seinen Entschluss vor Kurzem der 'Bild'-Zeitung. "Ich bin ein Landkind und ich spüre diesen Drang, mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Deshalb haben Herr Schroth und ich uns ein Haus mit Garten gekauft. Ich will mit den Füßen ins Gras, ich brauche wieder mehr Bodenhaftung."

Harald Glööckler wurde in der Kleinstadt Maulbronn in Baden-Württemberg geboren, in den 80ern eröffnete er in Stuttgart einen Jeansladen in Stuttgart, 2000 zog er dann nach Berlin.

Cover Media

— ANZEIGE —