Hansi Hinterseer: die zwei Welten des Sympathieträgers

Hansi Hinterseer hat viele Talente
Der österreichische Volksmusik-Star Hansi Hinterseer © picture alliance / Eventpress Ho, Eventpress Hoensch

Hansi Hinterseer - sein Vater zeigte ihm das Skifahren

Das Skilaufen bekam Johann Ernst Hinterseer mit in die Wiege gelegt. Am 2. Februar 1954 in Kitzbühel geboren, wuchs der spätere Weltcup-Fahrer und Entertainer direkt in den Bergen auf. Er und seine Familie lebten damals auf der ‚Seidlalm‘. Der Weg zur Schule war kaum zu Fuß zu bewältigen. So blieb dem kleinen Hansi nichts anderes übrig, als sich seine Skier unter die Füße zu klemmen. Es zahlte sich später aus, zumal sein eigener Vater der beste Lehrmeister für ihn war. Ernst Hinterseer beherrschte seine Skier und wurde im Jahr 1960 Olympiasieger im Slalom.

- Anzeige -

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere gab er sein Talent und seine Erfahrungen an die drei Söhne weiter. Neben Hansi Hinterseer starteten auch Ernst jun. und Guido eine Karriere als Skirennläufer. Als Hansi Hinterseer Ende der 60er ins ‚ÖSV-Nationalteam‘ einstieg, ließ sich bereits erahnen, dass aus einem Hobby eine Berufung wurde. Heute, viele Jahre nach dem Ende seiner aktiven sportlichen Laufbahn, dient ihm das Skifahren als Ausgleich zu seiner Bühnenkarriere. Ohnehin gilt Hinterseer als sportinteressiert, widmet sich in seiner Freizeit dem Golfsport, Fußball und Tennis.

Die Malerei hat es dem Sänger ebenfalls angetan. Allerdings verlangen der Berufsalltag und Familienverpflichtungen Hansi Hinterseer vollste Aufmerksamkeit ab. Im Jahr 1986 heiratete er seine Romana standesamtlich. Aus dieser Ehe gingen die beiden Töchter Laura und Jessica hervor.

— ANZEIGE —