Hans Sigl: Spannende Filme kommen auch ohne Gewalt aus

Hans Sigl: Gute Unterhaltung muss nicht brutal sein 
Hans Sigl © Cover Media

Hans Sigl (46) findet, dass spannende Filme auch ohne Gewalt und Schießereien auskommen. 

- Anzeige -

Zu viele Krimis 

Jeden Donnerstag ist der Österreicher als 'Bergdoktor' Dr. Martin Gruber im ZDF zu sehen, um die sieben Millionen Zuschauer schalten regelmäßig ein. Wie erklärt sich Hans Sigl den Erfolg seiner Serie?

"Die Leute möchten einfach normale Geschichten ohne Tote sehen. Es gibt so viele Krimis, überall wird gemordet. Wir erzählen auch dramatische Krankheitsgeschichten, aber es geht nicht um Gewaltverbrechen", erklärte er im 'Bild.de'-Interview. 

Mittlerweile läuft die neunte Staffel des Bergdoktors, eine zehnte ist schon in Planung. Für den Schauspieler ist klar, dass gute Unterhaltung ohne Schießereien und Brutalität funktionieren kann. "Spannende Geschichten kommen auch sehr gut ohne Knall-Effekte aus." 

Das beweisen auch die Zuschauerzahlen, die im Laufe der Jahre stetig mehr geworden sind. Wo früher über die Serie 'Der Bergdoktor' Witze gemacht wurden, kann sie sich mittlerweile längst behaupten. Laut Hans Sigl liegt das einerseits daran, dass die Amerikaner uns gezeigt hätten, dass Serien auch cool sein können. Andererseits wurde der Bergdoktor in den letzten Jahren "ordentlich entkitscht - sowohl optisch als auch musikalisch. Und wir lassen unsere Figuren nicht mehr leiden. Es gibt eine klare Diagnose und am Ende eine Lektion auch für den Zuschauer."

Bei all dem Erfolg würde sich doch glatt ein 'Bergdoktor'-Special im Kino anbieten. Keine schlechte Idee, wie Hans Sigl im 'noz.de'-Interview befand: "Von meiner Seite her auf jeden Fall", betonte der Publikumsliebling.

Er selbst guckt übrigens auch gerne Filme - und Serien! In den vergangenen Monaten waren seiner Meinung nach echten Perlen im TV zu finden. "Da war viel los", zeigte sich Hans Sigl begeistert. "Ich bin ein Fan von 'Deutschland 83' und war auch sehr überrascht vom 'Club der roten Bänder'."

Cover Media

— ANZEIGE —