Hannelore Elsner hat eine magische Verbindung zu ihrem Sohn

Hannelore Elsner hat eine magische Verbindung zu ihrem Sohn
Hannelore Elsner © Cover Media

Hannelore Elsner (73) und ihr Sohn Dominik (34) haben eine ganz besondere Beziehung zueinander: Sie "mögen, akzeptieren, verstehen" sich. 

- Anzeige -

Mutter-Sohn-Liebe

"Er ist mein Vertrauter, mein Komplize und mein nächster Mensch", sagt die Grande Dame des deutschen Films ('Die Zeiten ändern dich') über ihren Sohn. Dominik, der aus der früheren Beziehung der Schauspielerin zu dem Regisseur Dieter Wedel (73, 'Papa und Mama') stammt, ist der wichtigste Mensch im Leben von Hannelore Elsner.

Im 'Bild'-Interview sprach sie nun über ihre ganz besondere Beziehung: "Ich denke schon, dass wir eine seltene Verbindung sind. Ein bisschen magisch. Dafür bin ich dankbar. Ich glaube auch nicht, dass es üblich ist, sich so innig zu mögen. Man kann sich lieben, ja. Aber sich mögen, akzeptieren, verstehen, das ist etwas ganz anderes", erklärte sie. 

Allerdings bedeutet das nicht, dass das Mutter-Sohn-Gespann ständig zusammensteckt. Schließlich ist es laut Elsner wichtig, dass jeder seine Freiräume hat: "Man darf als Mutter den Sohn nicht zum Freund oder zum ständigen Begleiter machen. Das finde ich völlig absurd. Jeder sollte sein eigenes Leben führen und seine Geheimnisse bewahren."

Dominik Elstner, der im Unterschied zu seiner Mutter das 't' in seinem Nachnamen behalten hat, kam 1981 drei Monate zu früh auf die Welt und kämpfte als Frühchen lange ums Überleben. Eine schwere Zeit für die Schauspielerin, die an der schwierigen Situation aber auch gewachsen ist: "Das mit meinem Kind war nicht immer einfach. Aber es hat mich wirklich auf den Punkt gebracht. Ich musste Verantwortung übernehmen", berichtete sie in einem früheren Interview mit dem Magazin 'Emma'. Dafür hat Hannelore Elsner dank ihrem Sohn erfahren, was Liebe ist: "Wirkliche Liebe habe ich auch mit ihm kennengelernt, also so eine Liebe, für die man nichts zurückhaben will."  

Cover Media

— ANZEIGE —