'Hangover 2'-Stuntman Scott McLean nach Unfall am Set im Koma

'Hangover 2'-Stuntman Scott McLean nach Unfall am Set im Koma

Wie der australische ‚Daily Telegraph’ berichtet, befindet sich der Stuntman Scott McLean, der zu den Top Ten australischer Stuntfahrer gehört, nach einem Unfall am ‚Hangover 2’- Set in Thailand im Koma.

- Anzeige -

Wie Warner Bros. erst gestern bestätigte, kam es am 17. Dezember bei einer Stuntszene zwischen einem LKW und einem Auto – beide von professionellen Stuntmen gelenkt – zu einem Unfall. Zu genaueren Details äußerste man sich nicht, jedoch heißt es nach Medienberichten, dass zwei Fahrzeuge frontal ineinander gerast seien. Sofort wurde das schwer verletzte Actiondouble in ein lokales thailändisches Krankenhaus gebracht und später nach Bangkok verlegt, wo man ihn in ein künstliches Koma versetzte. Dadurch, so glauben Ärzte, könne man die Heilung des Darstellers, der unter anderem schon für ‚Matrix’ und ‚Star Wars Episode II – Angriff der Klonkrieger’ vor der Kamera agierte, beschleunigen. Seine Genesungsprognosen sind positiv.

Man glaubt, dass vor allem das Wetter und starke Regenfälle zu dem Unfall während der eigentlich sorgfältig geplanten und choreographierten Actionsequenz führten.

'Hangover 2'-Stuntman Scott McLean nach Unfall am Set im Koma

In den Hauptrollen werden erneut die vier aus dem ersten Teil bekannten Darsteller, Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis und Justin Bartha zu sehen sein. Auch der Regisseur Todd Phillips gibt wieder den Ton hinter den Kameras an. Diesmal verschlägt es die vier Jungs nicht nach Vegas, sondern in einen Partyurlaub nach Thailand. Der Film soll voraussichtlich am 2. Juni 2011 in den Kinos anlaufen.

— ANZEIGE —