Halbzeit bei "Promi Big Brother": Diese Bewohner nerven uns

Halbzeit bei "Promi Big Brother": Diese Bewohner nerven uns
Einer der Bewohner muss heute das "Promi Big Brother"-Haus verlassen © Sat.1

"Promi Big Brother" hat die Halbzeit erreicht und jetzt wird es ernst für die Kandidaten: Der oder die erste wird heute Abend aus dem Container gewählt. Genau der richtige Zeitpunkt für ein Zwischenfazit also: Welcher TV-Knacki hat uns bisher überzeugt und wer sind die Schlaftabletten?

- Anzeige -

Stimmungskanonen und Trantüten

David Odonkor

Zu den Sympathieträgern der Show gehört sicherlich David Odonkor (31). Der WM-Held zieht keine große Show ab sondern punktet als höflicher Kumpeltyp der sich auch im Container für sein "Team" stark macht. Mit seinen traurigen Kindheitsgeschichten berührt er nicht nur Mitbewohnerin Désirée Nick.


Désirée Nick

Désirée Nick (58, "Gibt es ein Leben nach fünfzig?") spaltet auch bei "Promi Big Brother" die Geister, was schon daran deutlich wird, dass ein großer Teil des Publikums die Entertainerin offenbar gerne im Keller sieht. Andere schätzen, dass sie mit ihren Läster-Attacken immerhin Leben in die Bude bringt. Dann die große Überraschung: Odonkors traurige Kindheitserinnerungen wecken ihre softe Seite und rühren die "Giftspritze" zu Tränen: "Für mich ist David Odonkor eine Blüte, die hervorgehen kann aus einer Siedlung." Wer hätte solche Poesie im Container erwartet?



Daniel Köllerer

Das österreichische Raubein Daniel Köllerer (32) wirkt etwas zwiespältig. Manchmal kommt der Ex-Tennisprofi etwas zu aggressiv rüber, manchmal wirken seine deutlichen Ansagen auch richtig wohltuend. Seinen weichen Kern offenbarte Köllerer an seinem Geburtstag: Weil er den nicht wie sonst mit der kleinen Tochter feiern konnte, waren Tränen statt Feierlaune angesagt. Auch nach seinem eigenen Betrugsversuch beim Buchstabier-Duell zeigte er sich extrem erschüttert.


Nino de Angelo

Bekannt wurde Nino "sag nie wieder Schlagerstar zu mir" de Angelo (51, "Meisterwerke") mit seiner Stimme, im Container fällt er eher mit einem anderen Körperteil auf: Den Sänger plagen diverse Verdauungsprobleme, über die wir eigentlich gar nicht so genau Bescheid wissen wollten. Ansonsten "glänzt" er ganz gerne mal mit Machosprüchen - auch nicht wirklich besser.


Menowin Fröhlich

Am Anfang schien es, als würde Menowin Fröhlich (27) Schwung in den Container bringen: "Keller-TV" unten, Putzoffensive oben, dazu ein paar nette Knast- und Drogengeschichten. Doch die Luft war ganz schnell raus, inzwischen ergeht sich der frühere "DSDS"-Kandidat nur noch in Selbstmitleid. Und das will nun wirklich keiner sehen.


Nina Kristin

Ähnlich wehleidig wie Fröhlich zeigt sich It-Girl Nina Kristin (33). Oben war sie schon nicht gerade ein Aktivposten, unten packte sie sofort der Kellerkoller. Die Blondine sitzt die Show nur noch mit leidender Mine aus und hofft auf die baldige Abwahl. Ihre Mitbewohner dürften sie auch nicht vermissen.


Judith Hildebrandt

Schauspielerin Judith Hildebrandt (38) will offenbar mit aller Gewalt die Rolle der superverständnisvollen Container-Mutti für sich besetzen und schießt dabei deutlich über das Ziel hinaus. Ihre Angewohnheit, ständig jedem hinterher zu räumen, nervt nicht nur die Mitbewohner sondern auch die Zuschauer.


Wilfried Gliem

Herzbube Wilfried Gliem (68, "Sommer, Sonne, Herzilein") ist der ruhende Pol der Show - meistens sitzt er einfach nur irgendwo rum. Er ist nun mal nicht mehr der Jüngste und Fitteste, weshalb ihn auch die anderen mit Samthandschuhen anfassen. Immerhin kann er drollig dreinschauen, wenn ihn etwa beim Mathe-Duell die automatische Ohrfeige trifft.


Anja Schüte

In die Kategorie "nett aber unscheinbar" fällt auch Anja Schüte (50). Ihre anfängliche Panik vor dem Abstieg in den Keller wirkte fast schon rührend, mit der Aufgabe, einen Bewohner nach oben zu wählen, wirkte die großherzige Schauspielerin heillos überfordert. Dafür kann sie sogar dem furzenden de Angelo mit Humor gegenübertreten.


Sarah Nowak

Ähnlich wie bei Fröhlich war es auch bei Sarah Nowak (24) nach ein paar Tagen im Keller schnell vorbei mit der guten Laune. Inzwischen liegen die Nerven blank, wurde sie zunächst Opfer einer fiesen Läster-Attacke von Nick, tritt Nowak nun selbst nach unten und keift gegen Kristin. Nicht unbedingt sympathisch, aber vermutlich wurde das Playmate sowieso nur für die "PBB"-Duschvoyeure gebucht.


Julia Jasmin Rühle

Auch Soap-Sternchen Julia Jasmin Rühle (28) wirkt trotz ihrer vielen Tattoos im Großen und Ganzen ziemlich farblos. Immerhin sieht man(n) auch ihr ganz gerne beim Baden zu.


Michael Ammer

Als "Partykönig" präsentiert sich Michael Ammer (54) im Container nicht gerade, auch wenn er gerne dem Champagner zuspricht. Eher sitzt er das Ganze gemütlich aus, so lange ihn nicht etwa Fröhlich mit Putzaufgaben behelligt.



spot on news

— ANZEIGE —