Hollywood Blog by Jessica Mazur

Hairmine ade: Endlich durft Emma Watson sich die Haare abschneiden!

Hairmine ade: Endlich durft Emma Watson sich die Haare abschneiden!
Hairmine ade: Endlich durft Emma Watson sich die Haare abschneiden!

von Jessica Mazur

Schnipp, schnapp, Haare ab! Die 'Pixie-Look'-Welle, die Hollywood seit ein paar Monaten überrollt, schwappt weiter übers Land. Pink, Hayden Panettiere, Michelle Williams, Ginnifer Goodwin, Shiloh Jolie-Pitt und nun... Emma Watson. Jawohl, 'Hermine Granger' hat die Haare kurz. Und zwar raspelkurz! Kein Wunder, schließlich musste sie über zehn Jahre auf diesen Moment warten. Im Gegensatz zu anderen Teenagern, die immer mal wieder mit ihren Haaren herum experimentieren konnten (ein paar 'Oh no, I didn't!'-Fotos haben wir schließlich alle im Schrank ;-)), mimte die 20-Jährige in den vergangenen zehn Jahren ein- und denselben Charakter: Harry Potters kluge Muggel-Freundin Hermine Granger. Das bedeutete: Emma hatte zehn Jahre lang Frisur-Verbot. Die Produzenten ließen vertraglich regeln, dass sich Emma ihre langen Haare nicht abschneiden darf.

- Anzeige -

Doch nun ist der letzte 'Harry Potter'-Streifen im Kasten und Miss Watsons begab sich auf direktem Wege in New Yorks hippen 'Cutler Salon', in die Hände von Celebrity Hair-Stylist Rodney Cutler. Gegenüber 'Entertainment Weekly' schwärmt sie jetzt: Oh mein Gott, es war einfach so befreiend. Der Stylist schnappte sich einfach den hinteren Teil meiner Haare und schnitt einen ganzen Pferdeschwanz ab. Es fühlte sich unglaublich an. Ich liebe es! Das wollte ich schon machen, seitdem ich 16 bin.

Stolz wie Oskar auf ihren 'new do' postete Emma dann auch gleich ein Foto von sich auf Facebook, auf dem sie 60er-Jahre-Model Twiggy zum Verwechseln ähnlich sieht. Und sie ließ auch hier ihre Fans wissen Das wollte ich schon seit Jahren machen. Die Reaktionen auf den neuen Look sind allerdings zwiegespalten. Viele Fans loben zwar ihren Mut und findet die neue Frisur von 'gorgeous' über 'great' bis hin zu 'stunningly beautiful', doch wie immer in Hollywood gibt es auch eine ganze Reihe Nörgler. 'Sie sieht aus, wie ein Typ', schreibt eine Userin auf 'People.com'. 'Was hast du nur getan. Du warst mal echt hübsch', kommentiert ein schockierter Fan auf 'Facebook'. Ein anderer schreibt klipp und klar: 'Furchtbar, jetzt mag ich dich nicht mehr', und auch bei einer Umfrage auf dem Onlineportal der 'LA Times' bevorzugen knapp 7o Prozent die 'alte Emma'.

Emma Watson dürfte das allerdings schnuppe sein. Für sie ging ein Traum in Erfüllung. Ein paar Scherenschnitte und schon war sie endlich mehr Emma, als 'Hairmine'. Als nächstes folgt ein bisschen Promotionarbeit für den siebten 'Harry Potter'-Film und dann gehts zurück an die 'Brown University' zum Studieren. Ein Kinderstar wird erwachsen und das ganz ohne Drogen oder Skandale. Wie erfrischend!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Hairmine ade: Endlich durft Emma Watson sich die Haare abschneiden!
© Bild: Jessica Mazur