Hagen Rether – der Gesellschaftskritiker mit Humor

Hagen Rether musikalisches Talent zeigt sich schon in seiner Kindheit
Der deutsche Kabarettist Hagen Rether © picture alliance / dpa, Daniel Karmann

Hagen Rether: Nach der Ausbildung zum Heilpraktiker folgte das Studium

Hagen Rether ist ein deutscher Kabarettist aus Siebenbürgen. Er wurde am 8. Oktober 1969 in Bukarest geboren. Aufgewachsen ist Rether in Hermannstadt und Bukarest als Sohn deutschstämmiger Eltern. 1973 konnten seine Eltern mit ihm emigrieren und zogen nach Freiburg. Hagen Rether ist seit seiner Kindheit mit dem Klavier verbunden. Als er acht Jahre alt war, erlernte er das Klavierspielen.

- Anzeige -

Seine erste Berufsausbildung war eine Heilpraktikerlehre. Später studierte Rether dann an der Folkwang Musikhochschule in Essen. Eigentlich hatte Hagen Rether den Wunsch, Innenarchitekt zu werden. Seine Eltern jedoch meinten, er wäre besser für die Bühne geeignet. Hagen Rether wurde zuerst Pianist im Programm von Ludger Stratmann, dann Kabarettist. Er ist ein politisch interessierter Mensch, eine Eigenschaft, die er in seine Shows hervorragend einbringen kann.

Seine Shows leben von scharfsinnigen, teils aggressiven Analysen der Gesellschaft und des globalen Geschehens. 2002 wurde er auch Mitglied des Netzwerks ‚attac‘. Er unterstützt aktiv die Frauenrechts- und Hilfsorganisation ‚Medica mondiale‘. Zudem ist er Mitglied der Menschenrechtsorganisation ‚Amnesty International‘. Während Rether in seinem Kabarett richtig zur Sache geht, hält er sein Privatleben bedeckt.

— ANZEIGE —