Haftbefehl: Menowin Fröhlich untergetaucht

Haftbefehl: Menowin Fröhlich untergetaucht

Jetzt wird es mehr als kritisch für Sänger Menowin Fröhlich. Eigentlich hätte er jetzt seine restliche Haftstrafe antreten sollen, seit Dienstag ist er jedoch untergetaucht - auf der Flucht.

- Anzeige -

Für viele ist es vermutlich nicht unbedingt verwunderlich zu hören, dass Menowin Fröhlich, bekannt durch 'Deutschland sucht den Superstar', mal wieder nicht das getan hat, was er hätte tun müssen - und zwar seine restliche Haftstrafe von 313 Tagen in der JVA Darmstadt anzutreten und abzusitzen. Stattdessen ist Menowin von der Bildfläche verschwunden. Selbst sein Anwalt Manfred Döring hat laut 'Bild' den Kontakt zu seinem Mandanten nicht halten können: "Ich habe noch am Montag mit Engelszungen auf ihn eingesprochen, dass er sich stellen muss. Seit Dienstag habe ich keinen Kontakt mehr zu ihm."

2005 wurde Menowin wegen Betrugs und Körperverletzung verurteilt. 2009, kurz vor Beginn von 'DSDS', kam er aus dem Gefängnis, allerdings nur unter bestimmten Auflagen. Menowin hatte gegen ebendiese Bewährungsauflagen verstoßen, sich nicht regelmäßig bei seinen Bewährungshelfern gemeldet. Der Strafe dafür will er gerade offenbar entfliehen.

Menowins Anwalt will nun dagegen vorgehen, dass der Sänger jetzt noch eine Strafe absitzen soll, die bereits 2005 ausgesprochen wurde.

Foto: RTL

— ANZEIGE —