Hollywood Blog by Jessica Mazur

Haarverlängerung für Kleinkinder - Die Kardashians machen's vor

Haarverlängerung für Kleinkinder - Die Kardashians machen's vor
Tante Khloe und Nichte Penelope samt Haarverlängerung

von Jessica Mazur

Ich weiß nicht genau warum, aber aus irgendeinem Grund setzen die Kardashians alles daran, dass die so genannten 'Boxer Braids' DIE Frisur des Jahres wird. Nicht nur, dass die ganze Sippe permanent mit der Flechtfrisur herumläuft, nun müssen auch noch die Kids dran glauben.

- Anzeige -

Ja, seit neuestem tragen auch North West und Penelope Disick die Zöpfe. Und damit das Ganze auch schön einheitlich aussieht – schließlich tragen Khloe, Kim & Ko. die Zöpfe bis zur Taille – wurden die Boxer Braids von Nori und Penelope künstlich verlängert. Mit Hair Extensions. Und das Netz steht Kopf.

Kim hatte kaum ein Snapchat Video ihrer zweijährigen Tochter gepostet, da verbreitete sich die Schlagzeile "North West gets Hair Extensions!!" auch schon in Windeseile im Netz. Und als Tante Khloe dann noch ein Foto von sich und Nichte Penelope auf Instagram teilte, auf denen die Dreijährige mit wenig begeistertem Gesichtsausdruck, dafür aber umso längeren Zöpfen als Khloe's Mini Me zu sehen ist, war der Shitstorm nicht mehr aufzuhalten. Kommentare wie "Haarverlängerungen für eine Zweijährige? Spinnen die?", "Was kommt als nächstes? Haarefärben oder Plastische Chirurgie?" oder auch "Das grenzt doch an Missbrauch! Können die diese Mädchen nicht einfach mal Kinder sein lassen" findet man bei 'US Weekly', 'People' und anderen Boulevardseiten zuhauf.

Selbst die Redakteure mischen sich ein. Auf 'Stylcaster.com' heißt es zum Beispiel "Kein zweijähriges Kind auf Gottes Erde benötigt eine Haarverlängerung". Und 'HollywoodLife.com' fragt: "Sind sie jetzt zu weit gegangen?" Doch natürlich erfahren die Kardashians mit ihrer Armee von Fans und Followers auch jede Menge "Oh my God, that is SOOO cute" Zuspruch und Tausende von Likes.

Jessica Mazur berichtet aus Hollywood für VIP.de
Unsere Hollywood-Bloggerin Jessica Mazur

Zu ihrer Verteidigung muss man sagen: Sie sind ja nicht die einzigen und auch nicht die ersten. Schließlich hagelte es vor ein paar Jahren schon jede Menge Negativschlagzeilen für Angelina Jolie, als die ihre Tochter Zahara mit Haarverlängerungen ausstattete. Und hier in den Staaten sind Extensions für Kinder ohnehin gar nicht SO ungewöhnlich. Auf privaten Beauty Blogs wie 'Coils and Curls' heißt es zum Beispiel, ein gutes Alter um mit Haarverlängerungen zu beginnen sei acht Jahre. Und auf 'BabyCenter.com' tauschen sich Mamas regelmäßig über die Vor- und Nachteile von Extensions aus, wenn ihre Kinder selbst zur Schere gegriffen und das eigene Haar in den Augen der Mütter verunstaltet haben.

Und was Penelope und Nori angeht, so sehe ich das folgendermaßen: Die beiden fliegen in Privatjets um die Welt, tragen Designerkleider, werden täglich gefilmt oder von Paparazzi verfolgt, feiern Geburtstagspartys, die mehr kosten als ein Neuwagen ... Ich würde mal sagen, was "Normalität" angeht, kommt's auf ein paar Haar Extensions auch nicht mehr an.

Viele Grüße aus Lalaland sendet