Gwyneth Paltrow zum meist gehassten Promi ernannt: "Was habe ich denn nur getan?"

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow: Warum hassen mich alle? © Janet Mayer / Splash News

Gwyneth Paltrow (43) kann nicht fassen, wie viel Abneigung ihr entgegenschlägt.

- Anzeige -

Gwyneth Paltrow: Unbeliebter als Chris Brown

Die Schauspielerin ('Shakespeare in Love') wurde 2013 in einer Umfrage des 'Star'-Magazins zum meist gehassten Promi ernannt, dicht gefolgt von Kristen Stewart (26) auf Platz zwei. Im Gespräch mit 'BBC News' wunderte sich Gwyneth nun, dass damals Chris Brown (27) nur auf Rang 20 landete nicht ganz so unbeliebt - und das obwohl er Anfang 2009 seine damalige Freundin Rihanna (28) körperlich attackierte.

"Was habe ich denn nur getan?", fragte die Hollywood-Blondine, die außerdem den Lifestyle-Blog 'GOOP' betreibt. Die Gründe erahnt sie allerdings: Ist es vielleicht die Tatsache, dass sie gerne einen gesunden Lebensstil predigt, gleichzeitig aber auch in unvorstellbarem Wohlstand lebt.

"Das weckt Missgunst", seufzte Gwyneth. Polarisieren möchte sie trotzdem nicht: "Mir wurde nichts geschenkt, [mein Vater] hat mir nie die Miete bezahlt, ich hatte auch nie ein Treuhandkonto. Dieser Gedanke, dass ich verwöhnt bin oder nie für das, was ich habe, arbeiten musste, ist einfach nicht richtig. Ich kann aber nachvollziehen, dass jemand diesen Eindruck bekommt."

Auch das Gerücht, sie ernähre sich bloß von "Seetang und ein bisschen Luft" wies die Blondine von sich. "Pommes sind mein Leben", lachte Gwyneth Paltrow.

Cover Media

— ANZEIGE —