Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Zweiter Frühling

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow © coverme.com

Zwischen Gwyneth Paltrow (41) und ihrem Gatten fliegen noch immer die Funken.

- Anzeige -

Noch immer glücklich

Obwohl die Schauspielerin ('Shakespeare in Love') und ihr Mann, Coldplay-Sänger Chris Martin (36, 'Paradise'), bereits seit 2003 verheiratet sind, benehmen sie sich noch immer wie frisch verliebt. Dies zeigte sich zuletzt bei der 'Help Haiti Home'-Gala, bei der das Paar überraschend gemeinsam auftauchte und heftig miteinander flirtete. Auch bei den Golden Globes zeigten sich die blonde Amerikanerin und der Brite als vereinte Front. "Sie sind total wuschig. Sie können gar nicht genug voneinander bekommen", berichtete ein Nahestehender der zwei Stars im Gespräch mit dem britischen 'Heat'-Magazin.

Grund für die erneuten Frühlingsgefühle ist angeblich der jüngste Umzug von London in die USA, den das Ehepaar mit seinen Kindern Apple (9) und Moses (7) vollzog. "Seitdem sie im Sommer nach L.A. gezogen sind, ist Gwyneth viel glücklicher", so der Informant. "Es ist wärmer und es gibt nicht so viele Paparazzi. Es ist ihr Zuhause und passt gut zu ihrem gesunden, Detox-Lifestyle - mehr als London. So einfach ist es - wenn sie glücklicher ist, verstehen sie und Chris sich besser."

Trotz allem will Paltrow nicht an der US-Westküste bleiben, da sie ihre Kinder nicht in Hollywood großziehen will. "Ich will nicht, dass meine Kinder als Teenager in L.A. leben, auf keinen Fall. Wir bleiben zwei, höchstens drei Jahre hier in Amerika - dann gehen wir zurück", ließ Gwyneth Paltrow kürzlich durchblicken.

© Cover Media

— ANZEIGE —