Gwyneth Paltrow: Mit Brad hätte es nie geklappt

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Gwyneth Paltrow (42) war während ihrer Zwanziger nicht zu einer richtigen Beziehung bereit.

- Anzeige -

Keine Chance für die Liebe

Von 1994 bis 1997 war die Schauspielerin ('Shakespeare in Love') mit dem Frauenschwarm Brad Pitt (51, 'World War Z') liiert, doch länger hielt das Liebesglück der beiden Stars nicht. Schlimm findet dies Gwyneth heute überhaupt nicht mehr, denn rückblickend weiß sie, dass die Romanze mit dem Hollywood-Schönling sowieso nicht funktioniert hätte.

"Ich habe mich auf jeden Fall in ihn verliebt", gestand die Blondine zu Gast beim Radiosender 'SiriusXM'. "Er war wunderbar und süß - einfach Brad Pitt halt! Ich war [aber] noch ein Kind. Ich war 22, als wir uns trafen", erklärte die Oscar-Preisträgerin weiter. Erst mit 40 habe sie sich wirklich erwachsen gefühlt. "Mit 22 Jahren kann man noch keine Entscheidungen treffen. Ich war noch nicht bereit - außerdem war er zu gut für mich. Ich wusste überhaupt nicht, was ich eigentlich tat."

Im Anschluss an ihre Trennung heiratete Brad Pitt die damalige 'Friends'-Darstellerin Jennifer Aniston (45, 'Wir sind die Millers'), bevor er sich 2005 wieder von ihr scheiden ließ. Seither ist er mit Film-Schönheit Angelina Jolie (39, 'Salt') zusammen, mit der er sechs Kinder großzieht. Im Sommer des vergangenen Jahres gab sich das Glamour-Paar schließlich das Ja-Wort.

Gwyneth Paltrow hingegen trat 2003 mit Coldplay-Frontmann Chris Martin (37, 'A Sky Full Of Stars') vor den Traualtar und bekam zwei Kinder mit ihm. Anfang 2014 kündigte das Paar jedoch sein Ehe-Aus an - auch wenn sich die beiden noch immer bestens verstehen.

Mit Brad steht die Amerikanerin derweil nicht mehr in Kontakt. "Wenn wir uns sehen, dann sind wir freundlich zueinander. Aber ich verbringe nie Zeit mit ihm", so Gwyneth Paltrow.

Cover Media

— ANZEIGE —