Gwyneth Paltrow macht sich keine Sorgen um Apple

Gwyneth Paltrow macht sich keine Sorgen um Apple
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Gwyneth Paltrow (43) freut sich darüber, dass Taylor Swift (25) ein so wertvolles Vorbild für ihre Tochter ist.

- Anzeige -

Die Kleine hat tolle Vorbilder

Apple ist jetzt 11 Jahre alt und begreift immer mehr, dass Mama nicht die einzig coole Frau unter der Sonne ist. Zum Glück aber hat sich die Tochter der Oscarpreisträgerin ('Emma') ein Vorbild ausgesucht, mit dem ihre Mutter mehr als gut leben kann: Chart-Sirene Taylor Swift ('Bad Blood').

"Apple liebt Taylor und das ist für mich ein gutes Zeichen", freute sich Gwyneth im Interview mit dem 'People'-Magazin. Vor allem, dass die Sängerin ganz ohne große Skandale weltweit Karriere macht, gefällt der Schauspielerin - immerhin hätte sich Apple auch böse Showbiz-Mädchen wie Miley Cyrus (22, 'Wrecking Ball') oder Nicki Minaj (32, 'Truffle Butter') zum Vorbild nehmen können! "Taylor ist ein Mädchen, das unglaublich talentiert ist", lobte Gwyneth den Popstar. "Sie schreibt ihre eigene Musik und steht nicht nackt auf dem roten Teppich. Sie ist eine wirklich scharfsinnige Geschäftsfrau - mit Vorbildern wie ihr kann Apple nicht falsch liegen."

Gwyneth Paltrow erzieht Apple wie ihren Sohn Moses (9) gemeinsam mit ihrem Ex, Coldplay-Frontmann Chris Martin (38, 'A Sky Full of Stars'). Die beiden haben sich zwar im März 2014 nach über zehn Jahren Ehe getrennt, sind aber nach wie vor gemeinsam für ihre Kinder da.

Cover Media

— ANZEIGE —