Hollywood Blog by Jessica Mazur

Gwyneth Paltrow lässt grüßen: Blake Lively geht mit eigener Lifestyle-Webseite an den Start

Gwyneth Paltrow lässt grüßen: Blake Lively geht mit eigener Lifestyle-Webseite an den Start
© Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Schon lange hat sie darüber geredet und in Interviews immer wieder die Werbetrommel gerührt, heute war es soweit: Blake Lively‘s eigene Lifestyle-Webseite ist online. Hipp Hipp Hurra! Gwyneth Paltrow lässt grüßen. Auf 'Preserve.us‘ wird uns Blake künftig jede Menge Tipps und Anregungen geben, damit unser aller Leben genauso glamourös werden kann, wie ihres. Toll! Paltrow macht es mit 'Goop‘ ja schon seit ein paar Jahren vor und Blake macht es jetzt nach. Doch genau wie ihre Schauspielkollegin erntet auch Lively für ihre Webseite heute erstmal jede Menge Augenrollen. Gemein eigentlich, denn schließlich hatte Blake sich in ihrem 'Editor´s Letter‘ solche Mühe gegeben, „normal“ zu klingen. Sie selbst sei auch nicht perfekt schreibt sie (ach!), aber dafür hungrig. Nicht nur auf Enchiladas, wie sie angibt, sondern auf Erfahrungen. Ah ja ... Und sie sagt, sie wolle auf gar keinen Fall darüber richten, was die User kaufen, tragen oder essen sollen. Nein, natürlich nicht. Blake Lively macht lediglich Vorschläge und bietet diese dann – ganz praktisch – in dem eigenen, gut gefüllten Onlineshop an. Schon jetzt findet man dort jede Menge Nahrungsmittel, Schmuck und Einrichtungsgegenstände.

- Anzeige -

Jedes Produkt mit eigener 'Backstory‘. Toll, ich wollte schon immer wissen, was Barbecue Sauce (18 Dollar auf 'Preserve.us‘) oder Salz (40 Dollar) für eine Vorgeschichte haben. Außerdem legt uns Blake z.B. ein 400 Dollar Holzherz mit Weihnachtsbeleuchtung nahe und sie preist einen knielangen Rock für 164 Dollar an, der allerdings nur in Größe XS angeboten wird. Über die Preise ihrer Artikel sagt sie frei übersetzt: "Der wahre Wert liegt im Auge des Betrachters. Wir romantisieren ein wenig, nennen sie Schätze.“ Doch bei Blake wird nicht nur romantisiert, es wird auch kassiert. Denn natürlich verdient sie an jedem Artikel, der über ihre Webseite verkauft wird ordentlich mit. Schon dramatisch, dass die Schauspieler heutzutage scheinbar alle so schlecht verdienen, dass sie ein zweites (oder drittes und viertes) Standbein brauchen ...

Von der US Presse hagelte es heute, wie gesagt, jede Menge kritische Bemerkungen. "Blake Livley hat tolle Haare und murmelte sich durch mehrere Staffeln Gossip Girl. Das macht sie anscheinend zur Expertin“, lästerte der 'Guardian‘. Und die‘ Huffington Post‘ schrieb, dass es wohl nur eine Frage der Zeit sei, bis Blake uns genau wie Gwyneth Paltrow weiße T-Shirts für 90 Dollar andrehen will. Und 'Entertainment Weekly‘ schreibt, dass der Versuch, die neue Webseite ernst zu nehmen, gescheitert sei.

Blake Lively wird das wenig stören. Denn genau wie bei 'Goop‘ wird es auch bei 'Preserve‘ genug User geben, die die vorgeschlagenen Produkte kaufen, im Glauben, damit gleichzeitig ein Stück Lifestyle zu erwerben. Man darf also gespannt sein, wie lange es dauert, bis die 18 Dollar BBQ Sauce „sold out“ ist ...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Gwyneth Paltrow lässt grüßen: Blake Lively geht mit eigener Lifestyle-Webseite an den Start
© Bild: Jessica Mazur