Hollywood Blog by Jessica Mazur

Gwyneth Paltrow ist Hollywoods meistgehasste Mutter

Gwyneth Paltrow ist Hollywoods meistgehasste Mutter
© Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Ich war in den letzten drei Tagen auf zwei Kindergeburtstagen, zwei Spielplätzen, einmal im 'West Hollywood'-Park und ich hatte ein Dinner-Date mit meinen Freundinnen, die alle mindestens ein Kind haben. Soll heißen: Ich war fast permanent umgeben von Mamas. Und ich bin zu dem Entschluss gekommen: Gwyneth Paltrow ist Hollywoods meistgehasste Mutter. Wo man auch hinhört, die Moms aus L.A. lassen nicht ein gutes Haar an der Schauspielerin. Im Gegenteil, fast alle sind der Meinung, Gwyneth Paltrow gehöre schnellstmöglich ein Maulkorb verpasst. Der Grund ist klar, schließlich lässt Gwyneth Paltrow seit Monaten keine Gelegenheit aus, sich öffentlich über ihr ach-so-schweres-Leben zu beklagen.

- Anzeige -

Eigentlich ist das ja nichts Neues, denn Paltrow hat schon vor Jahren so unglaubliche Statements von sich gelassen, wie: "Ich würde lieber sterben, als meinen Kindern Tütensuppe zu geben" oder "Ich bin wer ich bin. Ich kann nicht so tun, als wäre ich jemand, der 25.000 Dollar im Jahr verdient." Doch in letzter Zeit treibt Paltrow es mal wieder besonders bunt. Gerade erst verkündete sie, dass sie es als Schauspielerin sehr viel schwerer hätte, als eine Mutter mit Bürojob. Denn immerhin muss sie bei Dreharbeiten oft 14 Stunden am Tag arbeiten, während 'normale' Mütter um fünf Feierabend machen. Och Mensch, die Arme. Da helfen natürlich auch die Millionen, die sie dabei scheffelt, nicht viel. Und Ende letzter Woche erklärte Paltrow dann, dass sie das Gefühl habe, sie befände sich im Krieg, wenn sie gemeine Onlinekommentare über sich lesen muss. Japp, das Leben eines Soldaten ähnelt dem eines Hollywood-Stars bestimmt sehr...

Das Ergebnis von Paltrows geistigen Ergüssen? Hier in Hollywood hört man von immer mehr Müttern Aussagen, wie "What the f*** is wrong with Gwyneth Paltrow?" oder "Wieso hat die keinen Publizisten, der ihr das Maul stopft?" oder auch einfach nur "Wann hält die endlich die Klappe?" Selbst andere Promis melden sich mittlerweile zu Wort, wie z.B. Busy Phillips. In Bezug auf Paltrows 'schauspielernde Mütter haben es ja so schwer'-Behauptungen erklärte Phillips jetzt nämlich, dass sie keinen Grund zur Beschwerde sieht. "Aufgrund meiner Arbeit kann ich mir Vollzeit-Hilfe leisten", so Phillips. "Mein Mann arbeitet auch und meine Nanny macht unser Leben möglich und einfach. (...) Als arbeitende Mutter habe ich es leicht."

Fest steht, mit ihren Kommentaren macht sich Gwyneth Paltrow unter Hollywoods Mamas keine Freunde, und das merkt und hört man hier in der City. Die Szene-Boutique Kitson denkt angeblich schon darüber nach, 'Anti Gwyneth Paltrow'-Shirts auf den Markt zu bringen. Ich sag mal so: der Markt dafür wäre auf jeden Fall da...!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Gwyneth Paltrow ist Hollywoods meistgehasste Mutter
© Bild: Jessica Mazur