Gwyneth Paltrow: Hilfe vom Experten

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Ein Experte soll die Fehltritte von Gwyneth Paltrow (41) ausbügeln.

- Anzeige -

Zur Rettung ihres Rufes

Seit ihrer Trennung von ihrem Ehemann Chris Martin (37, 'Paradise') macht die Oscar-Preisträgerin ('Iron Man 3') eine harte Zeit durch. Außerdem musste sie einiges an Kritik für ihre Bemerkungen über arbeitende Mütter einstecken. Um ihren Ruf zu retten, hat die zweifache Mutter jetzt angeblich einen Experten engagiert. "Gwyneth weiß, dass sie in den vergangenen Monaten eine Reihe von katastrophalen Fehlern gemacht hat, an denen sie der Trennung und ihrem benommenen Zustand die Schuld gibt. Seit der Trennung versucht sie mit ihrem neuen Single-Leben klarzukommen, obwohl sie noch ständig Verabredungen haben und auch weiterhin zusammen leben", berichtete ein Insider dem britischen Magazin 'Heat'.

Die Schauspielerin soll jetzt Hunter Frederick engagiert haben, der zuvor mit den in die Negativschlagzeilen geratenen Stars Justin Bieber (20, 'Boyfriend'), Amanda Bynes (28, 'Einfach zu haben') und Lamar Odom (34) zusammen gearbeitet hat. Frederick wird sich vermutlich um die Online-Accounts des Hollywoodstars kümmern und einen detaillierten Plan ausarbeiten, um Paltrows Ruf zu retten. Das wird sicher keine leichte Aufgabe, nachdem der Hollywoodstar unlängst behauptete, dass es härter sei, einen Film zu drehen, als eine Mutter mit einem normalen Achtstunden-Job zu sein. "Es ist anders, wenn man einen Bürojob hat, weil man eine Routine hat … man kann alles am Morgen erledigen und dann abends nach Hause gehen. Ich denke, wenn man einen regulären Job hat und Mutter ist, dann ist das nicht … es gibt schon Herausforderungen, aber es ist nicht so, als ob man am Set wäre", befand sie gegenüber 'E! News'.

Außerdem postete sie mehrere merkwürdige Einträge auf ihrer Lifestyle-Internetseite GOOP. Jetzt soll ihr der Experte zeigen, wie sie das Internet zu ihrem Vorteil nutzen kann. "Hunters Firma gibt Gwyneth Medien-Training, bei dem sie lernt, wie sie ihren beschädigten Ruf reparieren kann."

Es wird sich zeigen, ob das Vorhaben von Gwyneth Paltrow mit Erfolg gekrönt wird.

Cover Media

— ANZEIGE —