Gwyneth Paltrow hat Angst vorm Weihnachtsfest

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Gwyneth Paltrow (42) graut vor dem diesjährigen Weihnachtsfest - dem ersten seit ihrem Liebes-Aus mit Chris Martin (37).

- Anzeige -

Sie will nicht alleine sein

Im März gaben die Oscarpreisträgerin ('Shakespeare in Love') und der Coldplay-Frontmann ('Paradise') ihre Trennung bekannt, werden aber dennoch häufig miteinander gesehen und pflegen ihren Kindern zuliebe ein enges Verhältnis.

So eng, als das man das Fest der Liebe gemeinsam verbringen könnte?

"Gwyneth hasst die Vorstellung, dass dieses Weihnachtsfest ihr erstes als Single sein wird und sie will nicht, dass die Kinder ihre Zeit zwischen ihr und Chris aufteilen müssen", erklärte ein Insider dem britischen Magazin 'Closer'. "Also schlug sie vor, dass er über die Feiertage zu ihr kommt. Sie bat ihn, auch seine Familie einzuladen und plant eine große Weihnachtsparty am ersten Weihnachtsfeiertag, gefolgt von einem riesigen Brunch am nächsten Tag."

Eigentlich macht der Plan Sinn - zumal Gwyneth und Chris angeblich ohnehin vorhaben, sich Silvester zusammenzusetzen, um zu beratschlagen, ob es für sie vielleicht doch noch ein Liebes-Happy-End geben könnte.

"Gwyneth meinte, dass es bei den Festlichkeiten im vergangenen Jahr zwischen ihr und Chris sehr angespannt war, aber jetzt geht es ihnen viel besser und sie können richtig Spaß miteinander haben."

Dann darf man wohl gespannt sein, was das Neue Jahr für Gwyneth Paltrow und Chris Martin in Sachen Liebe so bereithält.

Cover Media

— ANZEIGE —