Gwyneth Paltrow: Eifersüchtig?

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Schauspielerin Gwyneth Paltrow kann angeblich nicht das Ende ihrer Ehe mit Chris Martin akzeptieren.

- Anzeige -

Sie kann nicht loslassen

Gwyneth Paltrow (41) hängt offenbar noch immer an ihrem Ex Chris Martin (37).

Zwar trennte sich die Oscar-Preisträgerin ('Shakespeare in Love') im März von dem Coldplay-Frontmann ('Atlas'), loslassen kann sie anscheinend aber noch nicht. So sollen sie die jüngsten Medienberichte, der britische Musiker bandele nun mit It-Girl Alexa Chung (30) an, in Panik versetzt haben. "Gwyneth haben die Gerüchte, dass Chris Alexa datet, wirklich erschüttert. Sie ist sich nicht sicher, ob sie schon bereit ist, Chris loszulassen", verriet ein Nahestehender des einstigen Paares im Gespräch mit dem britischen 'Closer'-Magazin. "Es fällt ihr schwer, sich ihn mit anderen Frauen vorzustellen, und sie fürchtet, dass sie sich zu schnell getrennt haben." Angeblich hoffe die Schauspielerin auf ein Liebes-Comeback mit Martin, dem Vater ihrer beiden Kinder Apple (9) und Moses (8). "Sie zieht es in Betracht, Chris zu fragen, ob sie zur Paartherapie gehen sollen. Sie haben sich geeinigt, sich noch nicht in eine formelle Scheidung zu stürzen."

Ob es tatsächlich zur Wiedervereinigung kommt, bleibt jedoch fraglich. Martin dementiert zwar, dass sich zwischen ihm und Chund eine Romanze entwickele, eine Rückkehr in den bisherigen Ehetrott stehe allerdings für ihn außer Frage. "[Er und Gwyneth] teilen sich noch immer dasselbe Anwesen in L.A. und Gwyneth möchte, dass sie öfter als Familie zusammen essen", so der Insider. "Er beteuert, dass er und Alexa nur Freunde seien und er liebt Gwyneth noch immer, aber er weiß nicht, ob die Dinge wieder so werden können wie früher." Bleibt abzuwarten, ob sich Gwyneth Paltrow und Chris Martin wieder zusammenraufen.

Cover Media

— ANZEIGE —