Gwyneth Paltrow: Das Hühnchen gab ihr den Rest

Gwyneth Paltrow: Das Hühnchen gab ihr den Rest
Gwyneth Paltrow bei den Oscars © Jordan Strauss/Invision/AP

Sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf zu schütten, ist eine Sache. Eine Woche lang von 29 Dollar (umgerechnet 27 Euro) zu leben, eine andere. Bei der neuesten viralen Herausforderung in Hollywood, der "Food Bank Challenge", geht es genau darum. Sogar Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow (42) war sich nicht zu schade, daran teilzunehmen. Doch ihr Selbstversuch scheiterte schon nach kurzer Zeit.

- Anzeige -

"Food Bank Challenge"

Paltrow ist eigentlich für ihre extravagante und gesunde Ernährung bekannt. Gar nicht so einfach, seine Ansprüche dann auf einmal runterzuschrauben. Auf Twitter postete sie zu Beginn ihrer Experiment-Woche noch stolz ein Bild von ihrem 29-Dollar-Einkauf. Ihre Auswahl: Eier, Erbsen, brauner Reis, eine Tomate, schwarze Bohnen und ziemlich viel Limetten und Grünzeug. Wie genau daraus ein Speiseplan für sieben Tage entstehen soll, dürfte schon damals ein Rätsel gewesen sein.


Die Lust auf Hähnchen stand ihr im Weg

Auf ihrer Website erklärt die Schauspielerin den Grund ihrer gescheiterten Challenge: "Wie ich mir schon gedacht habe, hielten wir nur vier Tage durch", schreibt Paltrow. "Als ich aufgab, aß ich ein Hühnchen und frisches Gemüse (und um ehrlich zu sein eine halbe Packung schwarze Lakritze)."


Etwas Gutes hatte ihr Selbstversuch jedoch. "Meine Perspektive, wie schwer es ist, sich gesund und nahrhaft mit so einem Budget zu ernähren - auch nur für ein paar Tage - hat sich für immer geändert."

— ANZEIGE —