Gwyneth Paltrow: Auch als Mutter und Geschäftsfrau darf man Sexualität nicht beiseite schieben

Gwyneth Paltrow ist ein sexueller Mensch
Gwyneth Paltrow © Cover Media

Gwyneth Paltrow (43) findet es wichtig, auch als Mutter noch stolz auf ihre Sexualität zu sein.

- Anzeige -

Auch als Mutter!

Die Schauspielerin ('Shakespeare in Love') trennte sich 2014 von ihrem Mann, Coldplay-Sänger Chris Martin (39, 'In My Place'), mit dem sie die beiden Kinder Apple (11) und Moses (10) großzieht. Nur wenige Monate später fand sie in TV-Produzent Brad Falchuk (45, 'American Horror Story') einen neuen Partner, mit dem es im Bett bestens zu laufen scheint. Zumindest stellte Gwyneth nun klar, dass sie sich durchaus als sexueller Mensch sieht. "Wir haben diese Vorstellung, dass man nicht Mutter und Geschäftsfrau sein kann, aber trotzdem Sex mag!", gab sie im Interview mit dem Magazin 'SELF' zu bedenken. "Wie ist eine intelligente Frau gleichzeitig ein sexueller Mensch? Es ist wirklich schwer, diese Dinge zu kombinieren. 'Gwyneth hat Sex? Wirklich?' Es scheint einfach nicht zusammenzupassen. Aber ich finde es wichtig, dass wir als Mütter und Frauen, die irgendwie zur Gesellschaft einen Beitrag leisten, unsere wahre Sexualität nicht verlieren oder beiseite schieben."

Neben ihrer Schauspielkarriere und ihren Aufgaben als Mutter ist Gwyneth auch für ihren Lifestyle-Blog 'Goop' verantwortlich - so viel Arbeit ist manchmal selbst für die perfekt organisierte Gwyneth Paltrow zu viel. "Jeder leidet doch unter diesem 'Ich muss alles machen und das auch noch perfekt'. Das ist bei all meinen Freunden und Kollegen so: Wir versuchen, alles in höchstem Standard zu machen. Und ich denke mir nur: 'Wo haben wir das her? Ich bin nämlich verdammt erschöpft!'"

Cover Media

— ANZEIGE —