Gwyneth Paltrow als versoffener Country-Star: 'Country Strong'

4 von 5 Punkten

Hollywood-Größen wie Jeff Bridges und Joaquin Phoenix haben schon große Erfolge als alkoholabhängige Country Stars gefeiert. Jetzt will Gwyneth Paltrow in ‚Country Strong’ zeigen, dass auch eine Frau in so einer Rolle überzeugen kann.

In ‚Country Strong’ lernt die alkoholabhängige Sängerin Kelly Canter, gespielt von Gwyneth Paltrow (‚The Good Night’, ‚Sylvia’) den talentierten Sänger und Songschreiber Beau Hutton kennen. Beau, der von Garrett Hedlund (‚Tron’) gespielt wird, und Kelly beginnen während ihres Aufenthaltes in einer Entzugsklinik eine Affäre, die jäh unterbrochen wird, als Kellys Mann James (Tim McGraw) sie vorzeitig aus der Klinik holt, um mit ihr die nächste große Tour zu starten.

Kelly will weiterhin Beaus Karriere vorantreiben und schlägt ihm vor, mit auf Tour zu gehen. Gleichzeitig nimmt James auch die junge und zugleich sehr attraktive Nachwuchssängerin Chiles Stanton (Leighton Meester, bekannt als Blair Waldorf in der US-Serie ‚Gossip Girl’) mit auf Tour. Doch anstatt Erfolg und Ruhm zu ernten, verwickeln sich die vier in ein riesiges Gefühlschaos mit schwerwiegenden Folgen.

- Anzeige -

Eine Achterbahn der Gefühle

In ‚Country Strong’ schafft es Regisseurin Shana Feste trotz vieler Irrungen und Wirrungen den roten Faden, der sich durch die gesamte Geschichte zieht, nicht zu verlieren. Mit Emotionen kennt sich die Regisseurin gut aus. Denn auch mit ihrem Debütfilm ‚Zeit der Trauer’ begab sie sich auf eine Emotionsachterbahn ohnegleichen.

Mit Gwyneth Paltrow als alkoholabhängige und selbstzerstörerische Country-Sängerin gewinnt der Film mit jeder Minute an Tragik und Tiefe. Paltrow schafft es nicht nur in die Fußstapfen von Jeff Bridges zu treten, nein sie setzt gleich ihre eigenen davor und übertrifft sich fast schon selbst.

Ein wichtiger Bestandteil des Films ist natürlich die Musik. Paltrow sowie Hedlund und auch Meester singen ihre Songs alle selbst und beweisen damit großes Gesangstalent.

‚Country Strong’ ist eine wahre Achterbahnfahrt an Emotionen. Gwyneth Paltrow ruft in ihrer Rolle als Kelly Canter beim Zuschauer immer wieder eine Gänsehaut hervor - nicht zuletzt durch ihre gesangliche Leistung, die der ein oder andere Zuschauer wahrscheinlich so nicht erwartet hätte.

Alles in allem ist der Film ein sehr tragisches und gefühlvolles Drama, über die vielen nicht genutzten Chancen im Leben und das allseits bekannte ‚Wieder aufstehen nach dem Hinfallen’. Mit seiner Gefühlsachterbahn und seinem Realismus ist der Film nichts für zart besaitete Menschen. Diejenigen, die auf Country-Musik stehen und Fans von tragischen Lebensgeschichten sind, werden ‚Country Strong’ lieben.

Von Yvonne Schröer

— ANZEIGE —