Hollywood Blog by Jessica Mazur

Gwens Mode erobert die Kinderzimmer - und ihre Jungs müssen modeln

Gwens Mode erobert die Kinderzimmer - und ihre Jungs müssen modeln
Gwens Mode erobert die Kinderzimmer - und ihre Jungs müssen modeln © (Foto: Splash News)

von Jessica Mazur

Sonntagmorgen in Hollywood. Statt gemütlichem Frühstück mit der Familie herrscht Chaos. Mütter hupen sich gegenseitig von der Straße, kämpfen um die besten Parkplätze und rammen sich beim Shoppen die Ellenbogen in die Seite. Und das alles nur der lieben Kleinen zuliebe. Seit gestern Morgen gibt es bei dem amerikanischen Kaufhaus-Giganten 'Target' nämlich 'Harajuku Mini', Gwen Stefanis nigelnagelneue Kinderkollektion.

- Anzeige -

Spätestens seitdem kaum mehr eine Woche vergeht, in der nicht irgendein Promikind das Titelblatt eines US-Magazins schmückt und Fashionkritiker sich regelmäßig zu den Outfits von Suri und Co. äußern, ist hier in Hollywood eine Sache klar: Man kann seinem Kind auf dem Spielplatz oder in der Schule nicht einfach irgendwas anziehen. Es muss schon cool und trendy sein. You are what you wear - das geht schon bei den ganz Kleinen los. 

Wen wundert es da, dass Stefanis groß angekündigte Kinderkollektion heiß erwartet wurde. Hinzu kommt, dass die Teile - Gwen entwarf Jacken, Kleider, T-Shirts, Hemden, Hoodies und dazu passende Accessoires - zwischen 3,99 und 30.00 Dollar kosten. Im Vergleich zu der in Hollywood sonst so angesagten Kindermode von 'Nordstrom Baby', 'Petit Tresor' oder 'The Elegant Child of Beverly Hills' (ja, die Boutique heißt wirklich so!) ein echtes Schnäppchen. 

Gwen Stefani ist auf jeden Fall mächtig stolz auf ihre kunterbunte Kollektion. Sie sagt: "Mit Harajuku Mini ist ein Traum wahr geworden. Ich wollte schon immer eine Kinderkollektion machen, die inspiriert ist von der supersüßen und verspielten Kinderkleidung, die man in Japan findet." Sie ist sogar so stolz auf ihre Entwürfe, dass sie bei der Launch-Party ihrer Kollektion ihre beiden Söhne Kingston und Zuma als Models einsetzte.

Doch nicht nur die ganz 'normalen' Hollywood Mamas sind scharf auf 'Harajuku', auch die Celebritys deckten sich bereits mit Gwens Entwürfen ein. Ali Larter shoppte für Sohn Theodore, Selma Blair füllte den Schrank von Sohnemann Arthur auf und Michelle Monaghan suchte sich Teile für ihre Tochter Willow aus. Das nächste Spielplatz-Outfit steht also.

Im kommenden Januar geht der Kampf der Mütter um das beste Teil dann in die zweite Runde. 'Target' kündigte bereits an, dass dann Stefanis zweite Kollektion erhältlich sein wird. Das wird ja auch Zeit. Viel öfter als zwei-, dreimal kann man so ein Outfit schließlich nicht tragen. Was sollen da die Paparazzi denken...;-)?

(Teile aus Gwen Stefanis Harajuku Mini Kollektion gibt es auf meiner Facebook-Seite zu sehen.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Gwens Mode erobert die Kinderzimmer - und ihre Jungs müssen modeln
© Bild: Jessica Mazur