Gwen Stefani will Gavin nicht zurück

Gwen Stefani
Gavin Rossdale soll um Gwen Stefani kämpfen © No Credit/ Splash News

Das riecht nach Scheidung: Gwen Stefani (45) und Gavin Rossdale (49) werden sich wohl nicht mehr zusammenraufen.

- Anzeige -

Das Ehe-Aus ist endgültig

Im vergangenen Monat verkündeten die Sängerin ('Don't Speak') und ihr Ehemann ('Letting the Cables Sleep') nach fast 13 Jahren ihr Ehe-Aus. Man weiß bislang nicht, wer letztendlich die Entscheidung traf, aber Gerüchten zufolge soll der 'Bush'-Rocker verzweifelt versuchen, seine Noch-Ehefrau zurückzugewinnen. Dabei setzen ihm angeblich die Spekulationen um Gwens angebliche Turtelei mit dem Country-Star Blake Shelton besonders zu.

"Seitdem es herauskam, dass Gwen ihr Leben weiterlebt und anfängt, mit anderen Leuten auszugehen, ist Gavin davon besessen, ihr Geschenke zu schicken, beispielsweise Tonnen von kostbaren Blumen, um ihr Herz zurückzugewinnen", behauptete ein Insider gegenüber 'Radar Online'. "Gavin verwendet viel Geld auf den Versuch, sie zurückzubekommen, aber es klappt nicht. Er ist ohne sie total verloren."

Das einstige Power-Paar hat drei gemeinsame Söhne: Kingston ist neun, Zuma sieben und Apollo anderthalb Jahre alt. Gavin hat aus einer flüchtigen Affäre außerdem noch seine Tochter Daisy Lowe (26).

Böse Zungen behaupten, er wäre Gwen während ihrer Ehe nicht treu gewesen, weswegen die platinblonde Schönheit nun auch überhaupt keine Lust darauf habe, sich noch einmal mit dem Frauenschwarm einzulassen.

"Gwen sieht das alles recht einseitig und ist im Gegensatz zu Gavin überhaupt nicht bestrebt, wieder mit ihm zusammenzukommen. Sie sagte, er solle 'wirklich aufhören, seine Zeit zu verschwenden', weil das mit ihnen nichts mehr wird."

Lediglich was ihre Kinder angeht, sind sich Gwen Stefanie und Gavin Rossdale derzeit einig: Um die Jungs wollen sie sich auch in Zukunft gemeinsam kümmern.

Cover Media

— ANZEIGE —