Gwen Stefani verlässt sich auf ihre Stylisten RandM

Gwen Stefani: Ohne RandM geht live nichts
Gwen Stefani © Cover Media

Gwen Stefani (46) verlässt sich ganz auf Rob Zangardi und Mariel Haenn, wenn es um ihre Bühnen-Looks geht.

- Anzeige -

Coole Klamotten

Die Sängerin ('Hollaback Girl') gilt mit ihren ausgefallenen und trendy Outfits vielen als Stilikone, sie selbst betreibt mit L.A.M.B. ihr eigenes Modelabel. Für ihre Bühnenoutfits und Musikvideos verlässt sich Gwen Stefani aber lieber auf den Rat des Styling-Duos Rob Zangardi und Mariel Haenn - auch bekannt als RandM -, die sie auch für das neue Video zu ihrem Song 'Misery' einkleideten.

"Für mich ist es manchmal überwältigend, wenn man zu viele Freiheiten hat, zu viel Bewegungsfreiraum", schüttelte Gwen im Interview mit der 'New York Times' mit dem Kopf. "Aber die beiden sind da wirklich sehr entspannt. Wir probieren einfach die Sachen an und zu allem gibt es immer ein Ja. 'Können wir das abschneiden? Können wir das hier ändern?' Sie antworten stets mit Ja."

Da überrascht es wenig, dass sich der Popstar immer wieder gern auf die Expertise des Styling-Duos verlässt. Und nicht nur Gwen Stefani ist ein Fan der beiden: Auch Jennifer Lopez (47, 'Booty') ist eine Kundin von Rob und Mariel. Das Duo kreiert die Looks für ihre Show in Las Vegas selbst. Seit 2011 arbeiten RandM nun schon mit Jenny from the Block zusammen, die sich überaus wohl in den Händen der Stylisten fühlt.

"Die Idee ist, dass sie mir das Beste, was es da draußen gibt, holen und ich wähle aus, was mir steht. Das schätze ich sehr an ihnen: Sie kennen alle jungen Designer ebenso wie die guten alten, die bewährten, mit denen wir immer arbeiten. Sie checken einfach alles ab, was draußen so vor sich geht", schwärmte die Kollegin von Gwen Stefani von Rob Zangardi und Mariel Haenn.

Cover Media

— ANZEIGE —