Gwen Stefani und Gavin Rossdale: Zahlt sie 60 Millionen Dollar für eine schnelle Scheidung?

Gwen Stefani und ihr Noch-Ehemann Gavin Rossdale
Gwen Stefani und Gavin Rossdale haben sich für die Kinder auf gemeinsames Sorgerecht geeinigt © Getty Images

Gwen Stefani verarbeitet die Trennung in einem Song

Eigentlich sah es so aus, als würde die Scheidung von Gwen Stefani und Gavin Rossdale einvernehmlich über die Bühne gehen. Sogar auf das gemeinsame Sorgerecht hatten sich die beiden geeinigt. In Sachen Geld sieht das allerdings ganz anders aus.

- Anzeige -

Wie mehrere US-Medien berichten, haben die beiden vor ihrer Hochzeit im Jahr 2002 keinen Ehevertrag geschlossen - und genau das trifft vor allem die 46-Jährige. Auf rund 120 Millionen Dollar wird ihr Vermögen geschätzt, rund 60 Millionen muss sie jetzt ihrem Noch-Ehemann zahlen. Dafür hat der 49-Jährige offenbar hart gekämpft. Er selbst muss keinen Cent abdrücken.

Für Gwen ist offenbar klar, sie will die Scheidung so schnell wie möglich hinter sich bringen. “Sie will damit abschließen, um mit ihrem eigenen Leben fortzufahren“, erklärte ein Insider. Auch deshalb hat sie diesem Deal wohl zugestimmt.

Verarbeitet hat sie die Trennung bereits in ihrem neuen Song 'Used to love you' (übersetzt: Ich habe dich geliebt). “Ich habe noch nie ein Album geschrieben, in dem ich mein aktuelles Leben verarbeite“, sagte sie in einem NBC-Interview. “Aber diesen Song habe ich vor ein paar Wochen geschrieben und es hat sich alles sehr echt angefühlt.“ Textzeilen wie 'Ich glaube, dir hat niemand beigebracht, zu lieben' zeigen, wie tief der Schmerz bei Gwen wirklich sitzt. Vielleicht kann sie dieses Kapitel nun endlich schließen.

Die 'No Doubt'-Frontfrau und der 'Bush'-Sänger lernten sich 1995 kennen, als beide Bands gemeinsam tourten. 2002 folgte dann die Hochzeit. Vier Jahre später kam Sohn Kingston zur Welt. 2008 wuchs die Familie um Söhnchen Zuma und Ende Februar 2014 wurde der jüngste Sohn Apollo geboren.

— ANZEIGE —