Gwen Stefani und Gavin Rossdale lassen sich scheiden

Gwen Stefani und Gavin Rossdale lassen sich scheiden
Gwen Stefani und Gavin Rossdale © Cover Media

Gwen Stefani (45) und Gavin Rossdale (49) sind nicht länger ein Liebespaar.

- Anzeige -

Nach 13 Jahren Ehe

Nach Gwyneth Paltrow (42) und Chris Martin (38) und Ben Affleck (42) und Jennifer Garner (43) zerbricht nun ein weiteres Traumpaar: Die No-Doubt-Frontfrau ('Don't Speak') und der ehemalige Bush-Sänger ('Comedown') haben die Scheidung eingereicht. Das Paar hat 2002 geheiratet und erzieht drei gemeinsame Söhne: Kingston (9), Zuma (6) und Apollo (17 Monate).

In einem gemeinsamen Statement, das von 'TMZ' veröffentlicht wurde, erklärten die Promis: "Wir sind zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, dass wir nicht länger Ehepartner sein wollen. Wir wollen weiterhin Eltern bleiben und unsere drei Söhne in einem glücklichen und gesunden Umfeld erziehen."

Wie schon Gwyneth und Chris bei ihrer "bewussten Entpaarung" setzen also auch Gwen und Gavin auf eine friedliche Trennung. Dazu gehört, dass die Presse das Thema nicht ausschlachtet. "Wir wünschen uns, dass unsere Privatsphäre von den Medien geachtet wird", schrieben die Expartner weiter.

Gwen Stefani und Gavin Rossdale sollen keine Ehevertrag haben, wollen sich das Sorgerecht für die Kids aber angeblich teilen. Schwierig dürfe es werden, den gemeinsamen Besitz aufzuteilen - in 13 gemeinsamen Jahren ist sicher einiges zusammen gekommen. Laut 'TMZ' will Gwen ihrem Ex keinen Unterhalt zahlen. Das ist im Grunde aber auch nicht notwendig, da der Musiker ein geschätztes Vermögen von 32 Millionen Euro haben soll. Das ist sicher wenig im Vergleich zu Gwen Stefani selbst - sie soll über geschätzte 73 Millionen Euro verfügen -, doch es reicht zum Leben.

Cover Media

— ANZEIGE —